Klaudia Blasl - Bücher in Reihenfolge

Neue Bücher von Klaudia Blasl in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Klaudia Blasl Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Klaudia Blasl in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Klaudia Blasl

Rezensionen zu den Büchern von Klaudia Blasl

  1. Humorvoll und rabenschwarz - 15 Kurzkrimis Die österreichische…

    Rezension von Bellis-Perennis zu "Noch mehr böse Blumen"
    Humorvoll und rabenschwarz - 15 Kurzkrimis Die österreichische Krimiautorin Klaudia Blasl, die durch ihre ironischen „Damisch-Tal-Krimis“ bekannt ist, hat hier einen Nachfolger ihres Kurzkrimi-Bandes „Böse Blumen“ geschrieben. Diesmal sind es 15 Kurzkrimis, die als Mordwaffe jeweils eine Pflanze haben. Diese Kurzkrimis lassen sich leicht zwischendurch lesen und haben mich mehrmals zum Schmunzeln gebracht. Allerdings schlägt das Imperium einige Male boshaft zurück, wenn der Täter (ja diesmal…
  2. Kräutergarten = Giftgarten Klaudia Blasl, eine österreichische…

    Rezension von Bellis-Perennis zu "Böse Blumen"
    Kräutergarten = Giftgarten Klaudia Blasl, eine österreichische Autorin, die ich schon von ihren „Damisch-Tal-Krimis“ kenne, hat hier 12 Kurzkrimis geschrieben, die eines gemeinsam haben: Mordwaffe ist jeweils eine Pflanze. Kurzkrimis sind im Allgemeinen nicht so meines, aber die hier haben mich mehrmals zum Schmunzeln gebracht, denn manchmal schlägt das Imperium zurück und die Täterin wird selbst ein Opfer. Und sei nur deshalb, weil sie den Nachbarshund, den sie eigentlich um die Ecke…
  3. Giftpflanzen für jede Gelegenheit Ein recht lehrreiches Buch…

    Rezension von Bellis-Perennis zu "111 tödliche Pflanzen, die man kennen mu..."
    Giftpflanzen für jede Gelegenheit Ein recht lehrreiches Buch aus der 111er Reihe des Emons-Verlages. Allerdings nicht zur Nachahmung empfohlen. Auch wenn in vielen Städten die Planstellen in der Gerichtsmedizin dem Sparstift zum Opfer fallen, lassen sich doch Vergiftungen durch eine der 111 angeführten Pflanzen doch nachweisen. Besonders, seit dieses Buch auf dem Markt ist. Auch Gerichtsmediziner lesen manchmal anderes, als Fachliteratur und vielleicht hat der eine oder andere dieses Buch auf…
  4. Das Dorfleben ist nicht immer idyllisch Im fiktiven Örtchen…

    Rezension von Bellis-Perennis zu "Gärten, Gift und tote Männer"
    Das Dorfleben ist nicht immer idyllisch Im fiktiven Örtchen Oberdistelbrunn passiert selten Aufregendes. Das ändert sich schlagartig, als beim Literaturkränzchen ein Dorfbewohner unangemeldet auftaucht und dort röchelnd zusammenbricht und stirbt. Die pensionierte Lehrerin Pauline und Möchte-gern-Miss-Marple denkt sofort an eine Vergiftung. Wenig später verschwindet der Dorfpfarrer spurlos. Der Dorfpolizist Kapplhuber ist wenig motiviert, dem Verschwinden des Pfarrers oder Paulines Hinweise auf…

Anzeige