Kerstin Ruhkieck - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugend, Roman/Erzählung
  • * 1979 (42)

Neue Bücher von Kerstin Ruhkieck in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 04/2020: Dark Times. Vier atemberaubende Pageturner in dyst... (Details)
  • Neuheiten 12/2018: Was geschah mit Femke Star (Details)
  • Neuheiten 03/2017: Without Worlds (Details)
  • Neuheiten 03/2017: Wenn Drachen fliegen (Details)
  • Neuheiten 03/2017: Forbidden Touch (Details)

Anzeige

Kerstin Ruhkieck Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Kerstin Ruhkieck in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Kerstin Ruhkieck

Rezensionen zu den Büchern von Kerstin Ruhkieck

  1. Ein Cowboy am Nord-Pol oder der Tag des hässlichen Hundes ~…

    Rezension von Mikaey zu "Ein Cowboy am Nord-Pol oder Der Tag des ..."
    Ein Cowboy am Nord-Pol oder der Tag des hässlichen Hundes ~ Kerstin Ruhkieck Drachenmond Verlag 180 Seiten Klappentext: "Vielleicht hätte sie ihn einfach springen lassen sollen ... Niemand liebt Jakob Pol. Auch die unsichtbare Nora Nord nicht. Warum sollte sie auch? Jakob ist ein überheblicher Einzelgänger, der immerzu Cowboystiefel trägt und irgendwie alles Scheiße findet. Doch als er sich vom Schuldach stürzen will, behauptet sie, in ihn verliebt zu sein, um sein Leben zu retten. Warum auch…
  2. Inhalt: Herzplatonisch – Sommerflattern – Patchworkliebe … Wie…

    Rezension von Shellybiss zu "Schmetterlinge im Dunkeln"
    Inhalt: Herzplatonisch – Sommerflattern – Patchworkliebe … Wie konnte ihre Mutter nur ohne Emma zu fragen mit einem neuen Mann zusammenziehen? Und ausgerechnet mit dem Vater von Emmas erklärtem Erzfeind Justus, einem Mädchenschwarm und Herzensbrecher. Noch ein Grund mehr ihn zu hassen – oder doch nicht? Quelle: Bücher.de Meine Meinung: Das Buch ist total süß geschrieben und mit manchen Dinge habe ich nicht gerechnet. Ich verstehe Emma total weshalb sie so sauer ist, mal ehrlich wer würde sich…
  3. Fazit: Ein makaberes System, zwei eher passivere…

    Rezension von Sine zu "Forbidden Touch 1. Sieben Sekunden"
    Fazit: Ein makaberes System, zwei eher passivere Hauptcharaktere und ein wenig Spannung am Ende konnte mich soweit überzeugen, dass ich den nächsten Band auch lesen möchte. Klappentext: "Es braucht für einen Menschen nur eine Berührung von sieben Sekunden, um sich zu verlieben. Aber Liebe ist eine der vielen Gefahren, die unkontrollierte Nähe mit sich bringen könnte. Um die Menschen davor zu schützen, wird in der neuen Welt von AurA Eupa jegliche Berührung strengstens überwacht. Die…

Anzeige