Judith Visser - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

Judith Visser Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Judith Visser in chronologischer Reihenfolge

Rezensionen zu den Büchern von Judith Visser

  1. Mit großer Freude habe ich das Buch gelesen, denn der Roman hat…

    Rezension von Emili zu "Mein Leben als Sonntagskind"
    Mit großer Freude habe ich das Buch gelesen, denn der Roman hat mich von Anfang an gepackt. :applause: Flüssig und leicht zu lesen, absolut verständlich und gut nachzuvollziehen. :thumleft: Da es ein Thema, das nicht allen zugänglich ist, behandelt, ist es keine Selbstverständlichkeit, dass es auch gelingt, verständlich all die Umstände und Lebensbedingungen, rüber zu bringen. Der Autorin, die selbst an dem Asperger Syndrom leidet, ist es ausgesprochen gut gelungen, das Leben eines Mädchens…
  2. "Mein Leben als Sonntagskind" ist einer dieser Wälzer, bei denen…

    Rezension von gaensebluemche zu "Mein Leben als Sonntagskind"
    "Mein Leben als Sonntagskind" ist einer dieser Wälzer, bei denen man gar nicht merkt, wie die Seiten verfliegen, und sich am Ende wünscht, das Buch hätte noch ein paar hundert Seiten mehr. Der Leser begleitet die Protagonistin und Ich-Erzählerin Jasmijn durch ihre Kindheit und Jugend und sieht dabei die Welt durch ihre Augen. Und die scheint voller Probleme zu sein, die bereits in der Vorschule damit beginnen, dass Jasmijn mit fremden Kindern spielen soll, mit einer fremden Frau reden muss. Oft…
  3. :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5:…

    Rezension von Karschtl zu "Mein Leben als Sonntagskind"
    :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: :bewertung1von5: Dieses Buch ist ein wahrer Wälzer, und doch hätte ich noch stundenlang weiterlesen mögen um zu erfahren, was Jasmijn in den restlichen 20 Jahren seit 1999 so passiert ist. Doch die Autorin konzentriert sich hier rein auf die Kindheit und Jugend ihrer Protagonistin, die stark autobiografisch ist. In einem Interview sagte sie, dass sie zwar einiges von sich selbst weggelassen, und auch einiges hinzu erdacht…
  4. Als Baby ist Jasmijn noch unauffällig und lacht viel, doch schon…

    Rezension von Naraya zu "Mein Leben als Sonntagskind"
    Als Baby ist Jasmijn noch unauffällig und lacht viel, doch schon bereits im Kindergartenalter zeigt sich, dass das kleine Mädchen anders ist, als die anderen Kinder. Sie liest lieber, als mit jemandem in Kontakt zu treten. Selbst leise Geräusche sind für sie unerträglich laut, so dass sie sich immer mehr zurückzieht. Auch Emotionen kann sie nur schwer aus den Gesichtern oder Gesten ihres Gegenübers ablesen, so dass sie stets nur reagiert und imitiert, anstatt wirklich zu interagieren. Als…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Judith Visser ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.