Judith Merkle Riley - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Historisch
  • * 14.01.1942
  • Brunswick, Maine, Vereinigte Staaten
  • † 12.09.2010

Neue Bücher von Judith Merkle Riley in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 11/2017: Die Dichterin (Details)
  • Neuheiten 1999: Die geheime Mission des Nostradamus (Details)
  • Neuheiten 1996: Die Zauberquelle (Details)
  • Neuheiten 1995: Die Suche nach dem Regenbogen: Aus d: Amerikanisch... (Details)
  • Neuheiten 1994: Die Suche nach dem Regenbogen (Details)

Anzeige

Judith Merkle Riley Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Judith Merkle Riley in der richtigen Reihenfolge

Margaret von Ashbury Buchserie (3 Bände)

  1. Die Stimme (Rezension)
  2. Die Vision (Rezension)
  3. Die Zauberquelle (Rezension)

Rezensionen zu den Büchern von Judith Merkle Riley

  • Rezension zu Die Hexe von Paris

    • dramelia
    ...mit diesem Buch den Leser in das Reich König Ludwigs XIV. (1638-1715), dem Sonnenkönig von Frankreich.
    Der erste Satz:
    "Bei meinem Eintritt in die Welt schien ich über kein besonderes Talent zu verfügen."
    Inhalt:
    Begonnen wird das Buch mit einem Kapitel, in dem Geneviève Pasquier ihre Geschichte aufschreibt. Sie steht immer noch unter dem Einfluss von Hexenmeisterin Cathérine Montvoisin, genannt La Voisin, ihrer Gönnerin. Ihre Mutter verachtet Geneviève, weil diese "missgestaltet" sei. Nur…
  • Rezension zu Die Stimme

    • Biografiefan
    Klappentext
    England in der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts. Von Nord bis Süd lodern auf der Insel die Hexenfeuer, die große Pest entvölkert Städte und Dörfer, religiose Fanatiker wüten. Da setzt sich eine Frau über das zu damaliger Zeit Undenkbare hinweg. Einer inneren Stimme gehorchend, zeichnet sie die unglaubliche und schockierende Geschichte ihres Lebens auf.
    Meine Meinung
    Mein erstes Buch dieser Art, und ich bin hin und weg. Frau Rileys Schreibstil ist so leicht und locker, dass man…
  • Rezension zu Die Vision

    • Biografiefan
    Autor
    Judith Merkle Riley, verheiratet, zwei Kinder, lebt in Südkalifornien und ist Dozentin für Politikwissenschaft. Neben ihrer wissenschaftlichen Arbeit begann sie historische Romane zu schreiben
    Klappentext
    England, 1358: Die schöne Margaret von Ashbury ist 23 Jahre alt und bereits zum zweiten Mal Witwe. Zu einer dritten Ehe mit Gilbert de Vilers wird sie von dessen Familie gezwungen. Doch Gilbert erweist sich als guter Ehemann, und Margaret lernt bald, ihn zu lieben. Als er während des…

Anzeige