Joy Fielding - Bücher & Infos

Über Joy Fielding

Joy Fielding wurde 1945 als Joy Tepperman in Toronto im kanadischen Ontario geboren und begann schon im Alter von acht Jahren zu schreiben. Mit zwölf verfasste sie ihr erstes Drehbuch und studierte nach dem Schulabschluss an der Universität von Toronto englische Literatur. Sie graduierte 1966 und begann ihre berufliche Laufbahn als Schauspielerin. Zu diesem Zweck zog sie nach Los Angeles. Wenige Jahre später kehrte sie nach beruflichen und privaten Enttäuschungen nach Toronto zurück und begann Bücher zu schreiben. 1991 brachte ihr der Thriller "Lauf, Jane, lauf" den internationalen Durchbruch als Schriftstellerin. Er wurde ein internationaler Bestseller und verkaufte sich millionenfach. Weitere Bücher erschienen, wurden als Hörbücher vertont und zu internationalen Erfolgen. In ihren Thrillern und Psychothrillern thematisiert Joy Fielding häufig die Abgründe der Gesellschaft.

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Joy Fielding in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Joy Fielding Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Joy Fielding

Was ist das beste Buch von Joy Fielding?

Das beste Buch von Joy Fielding ist Lauf, Jane, lauf!. Es wird mit durchschnittlich 4,3 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 85,3 Prozent.

  1. Zufriedenheit 85,3%: Lauf, Jane, lauf! (Details)
  2. Zufriedenheit 77,4%: Im Koma (Details)
  3. Zufriedenheit 76,3%: Schlaf nicht,wenn es dunkel wird (Details)
Rankingfaktoren: In die Ermittlung fließen alle Bücher und Hörbücher des Autors mit einer Mindestanzahl an Bewertungen ein und deren durchschnittliche Höhe bestimmt die Platzierung innerhalb der Liste.

Platzierungen in der Community

Rezensionen zu den Büchern von Joy Fielding

  • Rezension zu Nur wenn du mich liebst

    • Emili
    Was Joy Fielding kann, ist hervorragend unterhalten.
    Das Buch, das hier vorliegt, ist ganz sicher kein typischer Thriller, eher ein Roman, der durchaus sehr spannend ist, aber kein Thriller. Wobei das Genre in diesem Fall keine Rolle spielt. Der Roman ist absolut fesselnd.
    Die Geschichte erzählt von vier Frauen, vier Freundinnen. Die Charaktere sind fantastisch ausgearbeitet. Jede Frau hat seine eigene Persönlichkeit, die leicht nachzuvollziehen ist. Schwächen und Stärken, wie es halt im…
  • Rezension zu Home, sweet home

    • Annabell95
    Auf die NachbarschaftVor kurzem ist Maggie mit ihrer Familie nach Palm Beach Gardens in Florida gezogen. Sie hofft hier endlich ihr traumatisches Ereignis hinter sich lassen zu können, doch dann verlässt sie ihr man und die vermeintlich nette Nachbarschaft stellt sich als trügerisch heraus. Auseinandersetzungen im Haus gegenüber, zwielichtiger Besuch und einige spitze Bemerkungen. Maggie gerät zwischen die Fronten, weil sie mit ihrer guten Seele versucht zu helfen. Als dann eines Morgens…
  • Rezension zu Im Koma

    • Emili
    Ich hatte dieses Buch viel zu lange auf der Wunschliste. Jetzt bin ich froh es gelesen zu haben. Denn mir hat es ausgezeichnet gefallen. Tatsächlich ein Pageturner, aber nicht, weil ich das Buch schnell beenden wollte, sondern weil es für mich sehr spannend war. Ich fand, dass der Autorin sehr gut gelungen ist, den Spannungsbogen aufzubauen. Denn das Interesse an dem weiteren Geschehen war von der ersten bis zu letzten Seite vorhanden und hat auch nie nachgelassen. Auch die Gefühle und…
  • Rezension zu Lebenslang ist nicht genug

    • widder1987
    NICHT ÜBERZEUGENDE FAMILIENGESCHICHTE MIT TIEFGEHENDEN AUSSCHMÜCKUNGEN
    Klappentext: Gail Walton führt ein perfektes Leben: Verheiratet mit dem geradlinigen, unkomplizierten Jack, Mutter zweier reizender Töchter und weit und breit keine dunklen Wolken am Horizont. Doch dann bricht ein Alptraum über ihre Welt herein. Ihre sechsjährige Tochter Cindy wird vergewaltigt und ermordet. Gail gibt der Polizei 60 Tage Zeit, den Mörder zu fassen. Als diese Frist vorbei ist und es immer noch keine Spur…

Anzeige