© Ellada Azoidou

Joshua Tree - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Fantasy, Science-Fiction, High Fantasy
  • * 04.08.1986 (34)
  • Hameln, Deutschland

Über Joshua Tree

Joshua Tree, Nerd&Abenteurer (ja, das geht!). Ich fabuliere sinnierend vor dem Textprogramm, fahre danach mit dem Motorrad durch den Hindukusch. Eine Runde Sport, danach Rafting in Bosnien. Tagträumen im Moloch Bangkok, später Fantastisches in die Tastatur säuseln. Im Iran in einer Zelle sitzen und vom Militär ausgequetscht werden, im Pamir Gebirge gegen die Höhenkrankheit kämpfen. Beachparty in Novosibirsk, Zelten bei mongolischen Nomaden. Falls du bis hierher gelesen hast, kennst du mein Jahr 2016, mit Lachen und Weinen - wie ein gutes Buch! Aktuell fahre ich mit der Liebsten auf Fahrrädern durch Australien, halte aber ständig an, weil die Tasten nach mir rufen...

Hobbys
Motorrad, Reiten, Laufen, Kickboxen, Reisen, Rafting, Kochen, Lesen, Bloggen...
Website
Website
Facebook
Facebook

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Joshua Tree in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Joshua Tree Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Joshua Tree in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Joshua Tree

  • Rift: Der Übergang
  • Treulose Seelen
  • PILGRIM: Die komplette Trilogie in einem Band
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Joshua Tree

  1. Der zweite Band ist eine starke Fortsetzung mit umfangreichen…

    Rezension von ViktoriaScarlett zu "Teleport 2. in die Dunkelheit"
    Der zweite Band ist eine starke Fortsetzung mit umfangreichen Hintergrundinformationen und einem großen Maß an Spannung. Wie er mir gefallen hat, erkläre ich unten im Text genauer. Meine Meinung zum Cover: Das Cover trifft den Nagel sprichwörtlich auf den Kopf. Sowohl Motiv als auch Gestaltung sind absolut stimmig und gelungen, da die Elemente dem Inhalt entsprechen. Meine Meinung zum Inhalt: Die ersten Kapitel dieses Bandes überraschten mich damit, dass ich jeweils ein Kapitel aus der…
  2. Singularity ist ein komplex-geniales Buch und gehört zu den…

    Rezension von ViktoriaScarlett zu "Singularity"
    Singularity ist ein komplex-geniales Buch und gehört zu den Meisterwerken des Autors. Die Gründe für meine Begeisterung erfährst du unten im Text. Meine Meinung zum Cover: Das Cover von Singularity ist äußerst schlicht und lässt vor allem mit der Schrift auf sich wirken. Die Zahlen im Hintergrund spielen auf die Codes in der Geschichte an, worauf die Virtual Reality passiert. Trotz der einfachen Gestaltung hat es etwas für sich. Meine Meinung zum Inhalt: Das neue Buch von Joshua Tree zeigt…
  3. Dieser erste Band war unglaublich spannend und aufregend…

    Rezension von ViktoriaScarlett zu "Teleport"
    Dieser erste Band war unglaublich spannend und aufregend geschrieben, sodass ich bis zur letzten Seite mitfiebern konnte. Weshalb ich so begeistert bin, erkläre ich dir unten im Text. Meine Meinung zum Cover: Das Cover ist ein wahrer Hingucker und passt perfekt zur Geschichte. Schon auf den ersten Blick fand ich es richtig gut gelungen. Jedes Element passt an seine Stelle, obwohl ich mir den Transporter einen Hauch anders vorgestellt habe. Meine Meinung zum Inhalt: Joshua Trees neues Werk…
  4. Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten…

    Rezension von SaintGermain zu "Ganymed erwacht"
    Im Jahr 2042 entdecken Astronomen einen lange postulierten neunten Planeten in unserem Sonnensystem. Ein beispielloses Weltraumrennen zwischen zwei mächtigen Megakonzernen beginnt, die als erste ihre Sonden zu dem Himmelskörper in der Dunkelheit jenseits Neptuns bringen wollen. Als die Robotersonden nach vielen Jahren mit Bodenproben aus dem äußeren System zurückkehren, stürzt eine davon auf Ganymed ab und zerstört dabei eine Forschungsstation. Nachdem der Kontakt zu dem Jupitermond abbricht,…

Anzeige

Beantwortete Fragen

  1. Wer bist Du denn?

    Joshua Tree 12.11.2019

    Ich bin Joshua Tree, weltreisender Autor. Ich schreibe Science Fiction und Thriller und kombiniere beide Genres sehr gerne miteinander. Mit meiner griechischen Freundin, die auch meine Cover designed, lebe ich die Zeit zwischen dem Reisen auf Zypern.
  2. Was waren die Helden Deiner Kindheit und warum?

    Joshua Tree 12.11.2019

    Der Held meiner Kindheit war Leonidas, König von Sparta. Ich habe den uralten Sandalenfilm "Der Löwe von Sparta" zwischen meinem sechsten und sechzehnten Lebensjahr so häufig gesehen, dass die Videokassette, auf der meine Eltern ihn für mich auf Kabel 1 aufgenommen haben, irgendwann kaputt war. Seither habe ich aber eine Original VHS-Ausgabe in meinem Besitz, obwohl ich gar kein Abspielgerät mehr dafür habe. Der historische Leonidas war deshalb mein Held, weil er für mich ein Sinnbild der Selbstaufopferung für ein höheres Ziel darstellt und so ein überlebensgroßes, menschgewordenes Motiv des Heldenmuts geworden ist. Seine Geschichte ist im Prinzip die jesuaische Passionsgeschichte im antiken Gewand, wenn man so will. Er starb für das, an was er geglaubt hatte. Seither hat mich seine Figur nie wieder losgelassen und spätestens als Autor ist mir aufgefallen, dass die Passionsgeschichte eine zeitlose Art des Dramas ist, die wir beinahe überall wiederfinden.
  3. Welche Geschichte erzählt Dein Buch?

    Joshua Tree 12.11.2019

    Mein bekanntestes Buch "Das Fossil" spielt in zwei Zeitebenen: 2018 und 2042. Ein Archäologe findet in der Antarktis Spuren einer untergegangenen Zivilisation, die der unseren weit überlegen gewesen sein könnte und nach dem Aussterben der Dinosaurier existierte. Im Jahr 2042 versuchen zwei ungleiche Ermittler herauszufinden, weshalb dieser Archäologe spurlos verschwunden ist, denn in ihrer Zeit tauchen seltsame Technologien auf und Terroristen verbreiten Panik über ein Alien, das angeblich die Menschheit unterwandert hat. In einem dritten Erzählstrang versucht die Astronautin Filio Amorosa zu begreifen, warum die erste bemannte Marsmission, von der nur sie selbst zurückkehrte, auf so mysteriöse Art und Weise fehlgeschlagen ist. Warum mussten ihre Kameraden im Erdorbit verglühen und wieso kann sie sich an nichts mehr erinnern? Hängen am Ende womöglich sowohl das Verschwinden des Archäologen, als auch die Marsmission zusammen?
  4. Wer wird besondere Freude am Lesen Deines Romans haben?

    Joshua Tree 12.11.2019

    Leser, die Freude an kniffligen Thrillern mit einer Priese Science Fiction und Mystery im Stile von Akte X haben.
  5. Was macht Deiner Meinung nach eine gute Geschichte aus?

    Joshua Tree 12.11.2019

    Jede gute Geschichte muss in meinen Augen Tiefe besitzen und vermitteln. Ich halte einen allzu ritualisierten Alltag für eine Falle. Das ist womöglich auch der Grund, warum Millionen Menschen Bücher lesen oder Fernsehen schauen, um ihre Lust am Neuen und am Abenteuer zu befriedigen. Bücher sind dafür ein tolles Mittel, weil sie die Fantasie der Leser miteinbeziehen und sie zu aktiven Teilhabern machen - anders als das passivere Fernsehen. Ich finde, dass geschriebene Geschichten schnell fesseln und den Leser in die Geschichte ziehen müssen, weil die Einstiegshürde einfach höher ist als im Medium Film/Serie. Im zweiten Schritt sollten Autoren es verstehen, ihrer Geschichte Tiefe zu verleihen, um eine Botschaft zu vermitteln, die das Überlebensgroße unserer Helden in den Alltag holt und zum Nachdenken anregt.