John Williams - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung, Biografie
  • auch John Edward Williams
  • * 29.08.1922
  • Clarksville, Texas
  • † 03.03.1994

Neue Bücher von John Williams in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 07/2013: On the Track (Details)
  • Neuheiten 09/2011: Red Men (Details)
  • Neuheiten 03/2011: Butcher's Crossing (Details)
  • Neuheiten 08/2007: Diving and Snorkeling Thailand (Details)
  • Neuheiten 09/2004: Episode IV (Details)

Anzeige

John Williams Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von John Williams

  • Sex: Erotisches von Cranach bis Koons
  • Selected Themes from the Motion Picture Harry Pott...
  • Star Wars
  • Stoner (Rezension)
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von John Williams

  • Rezension zu Augustus

    • Maesli
    Octavian ist neunzehn, sensibel, wissbegierig und will Gelehrter werden. Doch als Großneffe und Adoptivsohn Julius Cäsars fällt ihm nach dessen Ermordung ein gewaltiges Erbe zu: Ihm, der von schwächlicher Konstitution, aber enormer Willenskraft ist, wird es durch Glück, List, Intelligenz und Entschlossenheit gelingen, das riesige Römische Reich in eine Epoche des Wohlstands und Friedens zu führen. Die besten deutschsprachigen Schauspielerstimmen lassen in fiktiven Briefen, Erinnerungen…
  • Rezension zu Stoner

    • Kapo
    Genauso ging es mir auch. Eine hervorragende Rezension hast Du da verfasst, ich kann eigentlich jedes Wort unterstreichen.
    Ich bin ja fast erleichtert, dass ich nicht der einzige bin, der Stoner als einen sehr durchschnittlichen Menschen empfunden hat. Manchmal konnte ich sein Verhalten absolut nicht nachvollziehen und fand es ziemlich inkonsequent. Aber vielleicht war ja gerade das einer der faszinierenden und auch realistischen Aspekte an dieser Geschichte weil ja der Mensch an sich auch nicht…
  • Rezension zu Nichts als die Nacht

    • drawe
    John Williams, Nichts als die Nacht
    Williams schrieb dieses kurze Werk mit 22 Jahren nach einer schweren Kriegsverletzung. Unter solchen Umständen entstehen wohl keine heiteren Bücher...
    Der Leser nimmt die Perspektive des Protagonisten Maxley ein und begleitet ihn 12 Stunden. Maxley ist ein reicher junger Mann, der sein Leben nicht leben kann. Er ist umschattet von einem kindlichen Trauma, das sich dem Leser nach wie vor enthüllt und das ihn von seinem Vater entfernt hat. Die Gründe dieses…
  • Rezension zu Butcher's Crossing

    • Mojoh
    Mein erstes Buch von John Williams - nach den Lobgesängen auf seinen Schreibstil und seine Bücher, sprach mich dieser Roman - wie tom leo es beschreibt - "mit einem Touch von Wild West" etwas mehr an als Stoner, der noch auf meinem SuB liegt und ich wollte ihn unbedingt kennenlernen.
    Ja, und ich habe einen ganzen Monat an diesem nicht ganz so umfangreichen Roman gelesen und weiß wirklich nicht warum er mich nicht überzeugt hat.
    John Williams kann wunderbar die melancholische Stimmung einfangen,…

Themenlisten mit John Williams Büchern

Anzeige