John Lanchester - Bücher & Infos

John Lanchester Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von John Lanchester in chronologischer Reihenfolge

Weitere Bücher von John Lanchester

Rezensionen zu den Büchern von John Lanchester

  1. Wann genau diese Dystopie spielt, wird an keiner Stelle des…

    Rezension von Federfinderin zu "Die Mauer"
    Wann genau diese Dystopie spielt, wird an keiner Stelle des Romans erwähnt. Jedoch kann man erahnen, dass es in nicht all zu ferner Zukunft zu sein scheint. John Lanchester greift die aktuellen Probleme unserer heutigen Zeit auf - Klimawandel, steigende Meeresspiegel und daraus resultierende Landveränderungen, massenhafte Fluchtbewegungen Richtung Norden, Kampf um die immer knapper werdenden Ressourcen - und lässt ein düsteres Bild einer Zukunft entstehen, die uns und unseren Nachfahren so in…
  2. So, ich habe den Roman heute gelesen und ich muss gestehen, dass…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Die Mauer"
    So, ich habe den Roman heute gelesen und ich muss gestehen, dass ich nach manchen Besprechungen - auch anderer Stelle - ein wenig enttäsucht gewesen bin. Die Idee, durch aus der Perspektive eines jungen Wehrdienstleistenden zu schreiben, der in einem langwierigen Wachdienst eingespannt ist unter klimatisch widrigen und kulinarisch widerlichen Bedingungen ist schon ganz interessant. Dieser junge Mann ht bisher einen mittleren Schulabschluss und eigentlich keine klaren Ideen zu seiner Zukunft,…
  3. (Zitat von Emili) Ich zitiere mich selbst. Ich habe tatsächlich…

    Rezension von Emili zu "Die Mauer"
    (Zitat von Emili) Ich zitiere mich selbst. Ich habe tatsächlich das Buch gelesen, auch wenn nicht ganz bis zum Ende. (ich muss dazu sagen, dass mir liebe BT-ler mit der Auflösung der Geschichte geholfen haben, so dass ich mich nicht ganz bis zu Ende quälen musste) O:-) Bei mir ging es gar nicht [-( . Ich fand es furchtbar langweilig erzählt, auch wenn von dem Thema her eine interessante und wichtige Geschichte war. Ich habe mir viel mehr versprochen, doch leider, war es ganz und gar nicht…
  4. Inhalt Londons Pepys Road gehörte einmal zu einem einfachen…

    Rezension von Buchdoktor zu "Kapital"
    Inhalt Londons Pepys Road gehörte einmal zu einem einfachen Arbeiterviertel. Im Haus der betagten Petunia hat sich seit Jahrzehnten nichts verändert. Früher einmal konnte Petunia die Schuld daran auf ihren Mann schieben. Inzwischen will Petunia selbst keine Änderungen mehr, der Alltag ist ihr mit über achtzig Jahren Last genug. Der Banker Roger Yount ist gerade dabei, beruflich und privat über seine Einkünfte und Ausgaben den Überblick zu verlieren - er wird damit nicht der einzige Banker…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von John Lanchester ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.