John Irving - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung, Biografie, Kinder-/Jugend
  • * 02.03.1942 (79)
  • Exeter, New Hampshire

Über John Irving

Schreiben und Ringen waren von frühester Jugend an John Irvings Leidenschaft: Der amerikanische Schriftsteller wurde 1942 als Sohn eines Kampfpiloten und einer Krankenschwester in New Hampshire geboren und hieß zunächst wie sein leiblicher Vater John Blunt Jr. Erst durch seinen Stiefvater Collin F. N. Irving erhielt er den Namen, unter dem er weltberühmt wurde. In mehr als 35 Sprachen wurden Irvings Bücher übersetzt. Sein erster Roman "Lasst die Bären los!" entstand nach einem Studienaufenthalt in Wien. Weitere erfolgreiche Bücher folgten. Seit seinem Werk "Garp und wie er die Welt sah" war John Irving regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten vertreten. Für sein eigenes Drehbuch zu seinem erfolgreich verfilmten Erfolgsroman "Gottes Werk und Teufels Beitrag" wurde Irving 1999 der Oscar verliehen. Seine fantasievoll-skurrilen, häufig autobiographisch inspirierten Bücher begeistern die Fans des Schriftstellers.

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von John Irving in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 11/2015: Avenue of Mysteries (Rezension)
  • Neuheiten 2012: Garp und wie er die Welt sah by John Irving(2012-0... (Details)
  • Neuheiten 10/2011: In One Person (Rezension)
  • Neuheiten 06/2010: (Last Night in Twisted River) by Irving, John (Details)
  • Neuheiten 05/2010: Letzte Nacht in Twisted River (Rezension)

Anzeige

John Irving Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von John Irving

Was ist das beste Buch von John Irving?

Das beste Buch von John Irving ist Gottes Werk und Teufels Beitrag. Es wird mit durchschnittlich 4,4 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 88,1 Prozent.

  1. Zufriedenheit 88,1%: Gottes Werk und Teufels Beitrag (Rezension)
  2. Zufriedenheit 86,7%: Owen Meany (Rezension)
  3. Zufriedenheit 85,3%: The World According to Garp (Rezension)
  4. Zufriedenheit 84%: Das Hotel New Hampshire (Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit John Irving Büchern

Rezensionen zu den Büchern von John Irving

  1. Klappentext: Juan Diego und seine für alle anderen…

    Rezension von Susannah zu "Straße der Wunder"
    Klappentext: Juan Diego und seine für alle anderen unverständlich sprechende Schwester Lupe sind Müllkippenkinder in Mexiko. Ihre einzige Überlebenschance: der Glaube an die eigenen Wunderkräfte. Denn Juan Diego kann fliegen und Geschichten erfinden, Lupe sogar die Zukunft voraussagen, insbesondere die ihres Bruders. Um ihn zu retten, riskiert sie alles. Verführerisch bunt, magisch und spannend erzählt: zwei junge Migranten auf der Suche nach einer Heimat in der Fremdeund in der Literatur.…
  2. Klappentext: 'Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, kein…

    Rezension von Marie zu "Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, k..."
    Klappentext: 'Ein Geräusch, wie wenn einer versucht, kein Geräusch zu machen' schildert das Abenteuer eines tapferen kleinen Jungen, der schlecht träumt und sich mitten in der Nacht mit seinem Vater auf Monstersuche macht, denn das Geräusch, das er gehört hat, kann eigentlich nur von einem Monster "mit ohne Arme und Beine" stammen. (Amazon) Zur Illustratorin: Tatjana Hauptmann wurde 1950 in Wiesbaden als Tochter eines russischen Barons und Ingenieurs und einer Tänzerin am Hessischen…
  3. Klappentext: »Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das…

    Rezension von Marie zu "Nicht schon wieder Essen!"
    Klappentext: »Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das Glück unserer Erde vermehrt: die Kochbücher«, scherzte Joseph Conrad. Doch nicht nur kochen, auch nur schon über Essen lesen kann glücklich machen. „Nicht schon wieder Essen!“ bietet hierfür ein erlauchtes Menü. Keine Angst vor der Waage: Dieses Lesefutter bietet Genuss ohne Reue. (von der Verlagsseite kopiert) Allgemeine Informationen: Untertitel: Hinterhältige kulinarische Geschichten 23 namhafte Autoren, die bei Diogenes ihre…
  4. Der Autor: John Irving, 1942 in Exeter, New Hampshire, geboren,…

    Rezension von Strandläuferin zu "In einer Person"
    Der Autor: John Irving, 1942 in Exeter, New Hampshire, geboren, lebt im südlichen Vermont. Seine bisher zwölf Romane wurden alle Weltbestseller und in 35 Sprachen übersetzt, vier davon wurden verfilmt. 1992 wurde Irving in die National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma, aufgenommen, 2000 erhielt er einen Oscar für die beste Drehbuchadaption für seinen von Lasse Hallström verfilmten Roman ›Gottes Werk und Teufels Beitrag‹. (Quelle: Verlagswebsite) Kurzbeschreibung: Auf der…

Anzeige