John Ironmonger - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

John Ironmonger Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von John Ironmonger in chronologischer Reihenfolge

  • Not Forgetting the Whale (Neues Buch Februar 2015, Rezension)
  • The Coincidence Authority (Neues Buch September 2014)

Rezensionen zu den Büchern von John Ironmonger

  1. Erst wird ein junger Mann angespült, und dann strandet der Wal.…

    Rezension von Zeitlos zu "Der Wal und das Ende der Welt"
    Erst wird ein junger Mann angespült, und dann strandet der Wal. Die dreihundertsieben Bewohner des Fischerdorfs St. Piran spüren sofort: Hier beginnt etwas Sonderbares. Doch keiner ahnt, wie existentiell ihre Gemeinschaft bedroht ist. So wie das ganze Land. Und vielleicht die ganze Welt. Weil alles mit allem zusammenhängt. John Ironmonger erzählt eine mitreißende Geschichte über das, was uns als Menschheit zusammenhält. Und stellt die wichtigen Fragen: Wissen wir genug über die Zusammenhänge…
  2. (Zitat von Kapo) Ja, in diesem Jahr wäre dieses Buch ganz…

    Rezension von Squirrel zu "Der Wal und das Ende der Welt"
    (Zitat von Kapo) Ja, in diesem Jahr wäre dieses Buch ganz sicher anders aufgenommen worden. So freue ich mich gerade, dass es bereits vor 5 Jahren erschienen ist und wir daher Spaß beim Lesen haben und ein bisschen Optimismus aufschnappen konnten. Die Überlegungen per se, die in diesem Buch angestellt werden über diverse Zusammenhänge, sind sehr allgemeingültig und haben mich fasziniert. Aber dieses Jahr hätte auch ich es sicher nicht gelesen.
  3. Keine Ahnung mehr, was ich nach dem Klappentext erwartet habe,…

    Rezension von Marie zu "Der Wal und das Ende der Welt"
    Keine Ahnung mehr, was ich nach dem Klappentext erwartet habe, aber sicher keine Dystopie. Sonst hätte ich vielleicht die Finger von diesem Buch gelassen, denn ein Weltuntergangsszenarium brauche ich zur Zeit sicher nicht. Aber diese Geschichte trifft. Das erstaunlichste ist das Jahr ihrer Veröffentlichung: 2015. Damals gelesen hätte mich das Buch möglicherweise nicht besonders berührt; es handelte sich um fiktive Ereignisse, die sich höchstens in der Phantasie einiger Autoren bewahrheiten…
  4. Für mich war dieses Buch ein absolutes Highlight. Die meisten…

    Rezension von Kapo zu "Der Wal und das Ende der Welt"
    Für mich war dieses Buch ein absolutes Highlight. Die meisten Dystopien und apokalyptischen Bücher sind ja bewusst düster gehalten, hier war es das genaue Gegenteil. Ein junger Mann strandet in einer Kleinstadt, wird quasi gezwungen, dort zu leben und findet seine persönliche Ruhe und Idylle. Die Geschichte strahlt zu jeder Zeit einen absolut positiven Vibe aus, hat immer ein kleines Augenzwinkern parat, ist manchmal etwas skurril und hat auch die ein oder andere Überraschung in petto. "Der Wal…