John Banville - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Krimi/Thriller
  • * 08.12.1945 (75)

Neue Bücher von John Banville in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

John Banville Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 
  1. (Ø)

    Verlag: Macmillan Publishers International


  2. (Ø)

    Verlag: Random House Audio


  3. (Ø)

    Verlag: Kiepenheuer&Witsch


  4. (Ø)

    Verlag: Kiepenheuer & Witsch eBook


  5. (Ø)

    Verlag: Piper Taschenbuch


Bücherserien von John Banville in der richtigen Reihenfolge

  • Frames Buchserie
    1. The Books of Evidence (noch nicht übersetzt)
    2. Ghosts (noch nicht übersetzt)
    3. Athena (noch nicht übersetzt)
  • Revolutionen Buchserie
    1. Doktor Kopernikus
    2. Kepler (D)
    3. Newtons Brief – Ein Zwischenspiel

Weitere Bücher von John Banville

Themenlisten mit John Banville Büchern

Rezensionen zu den Büchern von John Banville

  1. Autor: Georges Simenon Titel: Das blaue Zimmer, aus dem…

    Rezension von Nungesser zu "Das blaue Zimmer"
    Autor: Georges Simenon Titel: Das blaue Zimmer, aus dem Französischen von Angela Glas Originaltitel: La chambre bleue, erschien erstmals 1964 Seiten: 176 in sieben Kapiteln Verlag: Diogenes ISBN: 9783257241464 Der Autor: (der Verlagsseite [URL:http://www.diogenes.ch/leser/autoren/s/georges-simenon.html] entnommen) Georges Simenon, geboren 1903 in Liège/Belgien, begann nach abgebrochener Buchhändlerlehre als Lokalreporter. Nach einer Zeit in Paris als Privatsekretär eines Marquis wohnte er auf…
  2. Zweimal wurde James Gordon Farrell für seine drei Bücher aus der…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Troubles"
    Zweimal wurde James Gordon Farrell für seine drei Bücher aus der dann sogenannten Empire-Trilogie mit dem britischen Booker-Preis ausgezeichnet. Ein Werk, das in drei eigenständigen Erzählungen aus unterschiedlichen Perspektiven den Verfall und Niedergang des britischen Empire beschreibt. In England schon 1970 zum ersten Mal veröffentlicht, hat nun der Matthes & Seitz Verlag in Berlin dafür gesorgt, dass diese wichtigen Bücher nun auch auf Deutsch erscheinen und beginnt in diesem Jahr mit dem…
  3. Dieser Autor und ich werden wohl kaum Freunde. Hatte ich bei…

    Rezension von Buchkrümel zu "Unendlichkeiten"
    Dieser Autor und ich werden wohl kaum Freunde. Hatte ich bei der letzten Buchbesprechung „Die See“ geschrieben: >>Und dennoch! Das Buch wird überall gelobt und angepriesen, der Autor beherrscht auch sein Metier, aber mich hat das Geschwafel um den heißen Brei herum genervt.<<, kann ich mich eigentlich nur wiederholen. Denn … Worum geht es denn in diesem Roman? Die Rückseite des Buches sagt dazu: >>Adam Godley liegt im Sterben. << Ferner >>Grund genug für seinen Sohn Adam junior und seine…
  4. Der Kunsthistoriker Max Morden kehrt an jenen Ort zurück, mit…

    Rezension von Rosalita zu "Die See"
    Der Kunsthistoriker Max Morden kehrt an jenen Ort zurück, mit dem er aufregende und unbeschwerte, tiefschürfende und sehr prägende Erinnerungen verbindet: das Haus am Meer. Er hat erst vor kurzem seine geliebte Frau Anne nach einem Jahr des Kampfes gegen den Krebs verloren. Um die Trauer zu bewältigen, den unendlichen Verlust zu verarbeiten ruft er Kindheitserinnerungen wach, in denen vor allem die etwas unkonventionelle Familie Grace eine große Rolle spielt. Doch mit dieser Reise in die…

Anzeige