Jiro Taniguchi - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

Jiro Taniguchi Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Neue Bücher von Jiro Taniguchi in chronologischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Jiro Taniguchi

  • Gipfel der Götter 2
  • Die Sicht der Dinge
  • Gipfel der Götter 1
  • Gipfel der Götter 3
  • Gipfel der Götter 4
  • Der Wanderer im Eis
  • Die Stadt und das Mädchen
  • Der spazierende Mann (Rezension)
  • Träume von Glück
  • Von der Natur des Menschen
  • Vertraute Fremde
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Jiro Taniguchi

  1. Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß von Hiromi Kawakami und…

    Rezension von Adam_1982 zu "Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß"
    Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß von Hiromi Kawakami und Jiro Taniguchi Inhalt: Als die 38-jährige Tsukiko in einem Restaurant zufälligihren alten Japanischlehrer trifft, ist das der Beginn einer sich langsamentwickelnden Liebesbeziehung. Zunächst noch sehr stark voneinanderdistanziert, fallen langsam die Schranken des Alters, der Lebensanschauungenund der Distanz. Meinung: Für uns Westeuropäer ist es bisweilen schwer, sich in dieMentalität der Menschen im fernen Japan hineinzudenken.…
  2. Der spazierende Mann von Jiro Taniguchi (Autor und…

    Rezension von Adam_1982 zu "Der spazierende Mann"
    Der spazierende Mann von Jiro Taniguchi (Autor und Zeichnungen) Inhalt: Ein junger Mann bezieht mit seiner Frau amRande einer größeren Stadt in Japan ein neues Haus. In -18- kurzenEinzelgeschichten erzählt der Autor und Zeichner Jiro Taniguchi dem Leser, oderbesser: dem Betrachter, die kleinen Entdeckungen dieses Mannes auf Spaziergängen in seiner neuen Umgebung. Nahezu mit kindlicher Neugier geht der Spaziergänger aufWanderschaft. Kleine Gärten, Singvögel, Gassen, Pfade, Hinterhöfe,…
  3. Inhalt: Aus der Provinz in Tokio angekommen, nimmt der…

    Rezension von Adam_1982 zu "Ein Zoo im Winter"
    Inhalt: Aus der Provinz in Tokio angekommen, nimmt der heranwachsendeHamaguchi eine Assistentenstelle im Studio eines erfolgreichen Mangazeichnersauf. Viel Zeit für ein Privatleben hat der talentierte Hilfszeichner nicht, derTermindruck der Magazinproduktion ist stark. Aber Hamaguchi träumt von einereigenen Karriere als Zeichner. Erst als er im Künstlermilieu die hübsche aber todkranke Marikokennenlernt, wagt er einen Schritt, der sein kommendes Leben verändern könnte... Nach „Vertraute…
  4. Ich kann mich den positiven Meinungen nur anschließen. Tsukiko,…

    Rezension von Conor zu "Der Himmel ist blau, die Erde ist weiß"
    Ich kann mich den positiven Meinungen nur anschließen. Tsukiko, eine alleinstehende Frau Ende 30, trifft zufällig ihren ehemaligen Lehrer wieder. Da sie sich nicht genau an seinen Namen erinnern kann, nennt sie ihn Sensei. Vorsichtig nähern sie sich an, treffen sich in Satorus Kneipe, trinken Sake und essen japanische Gerichte. Oft trinken sie bei Sensei weiter - auch wenn es sich für eine Frau nicht gehört, zu einem Mann nach Hause zu gehen. Auch sonst ist Tsukiko nicht gerade der Norm…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Jiro Taniguchi ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.