Jens Bey - Bücher & Infos

Genre(s)
Sonstiges

Neue Bücher von Jens Bey in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 08/2022: Lonely Planets 500 Naturerlebnisse in Europa (Details)
  • Neuheiten 12/2019: Zu Tisch! (Details)
  • Neuheiten 07/2019: MARCO POLO Reiseführer Stuttgart: Reisen mit Insid... (Details)
  • Neuheiten 03/2018: Lonely Planets 500 Einmalige Erlebnisse Deutschlan... (Details)
  • Neuheiten 02/2018: Film ab! (Details)

Jens Bey Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Rezensionen zu den Büchern von Jens Bey

  • Rezension zu Zu Tisch!

    • findo
    Autor: Autorenkollektiv
    Titel: Zu Tisch! - Eine Reise zu den ausgefallensten Restaurants der Welt
    Seiten: 127
    ISBN: 978-3-7701-8473-6
    Verlag: mairdumont
    Autoren:
    Große Internetplattformen nennen einen Autorennamen, auf der Verlagsseite steht nichts und im Buch selbst etwas anderes. Es ist wohl am ehesten ein Autorenkollektiv gemeint. Immerhin handelt es sich beim vorliegenden Band um ein Sammelsurium, welches erst einmal zusammengetragen und abfotografiert werden musste.
    Inhalt:
    Dinieren 50 Meter über…
  • Rezension zu Film ab!

    • findo
    Autor: Laurence Phelan
    Bearbeitung: Jens Bey
    Titel: Film ab! - Eine Reise zu den spannendsten Drehorten der Welt
    Seiten: 128
    ISBN: 978-3-8297-2670-2
    Verlag: Mairdumont / lonely planet
    Inhalt:
    Eine Entdeckungsreise zu den Orten, an denen berühmte Filme und TV-Serien gedreht wurden! Mit mehr als 100 Klassikern aus Kino und Fernsehen. (klappentext)
    Rezension:
    Schwierig ist's, wenn man so gar nichts zum Autoren oder zum Fotografen findet, aber ein Fotobuch mit Kommentaren vorstellen möchte. Auch und…
  • Verlag: lonely planet
    Seiten: 288
    Inhalt:
    In 50 Kapitel werden 500 besondere Ausflugsorte in Deutschland vorgestellt.
    Hier kann man sich anschauen, an welchem Ort Otfried Preußler Krabat seine Lehrjahre verbringen ließ oder wo Theodor Stroms Schimmelreiter unterwegs war.
    Ihr könnt Euch überlegen, ob Ihr lieber Prinz und Prinzessin besuchen wollt oder doch dahin, wo es richtig gruselt.
    "Für manchen sind ein Zombie oder eine schwarzäugige Spukgestalt leichter zu ertragen als ein Besuch beim Zahnarzt.…