Jean-Christophe Grangé - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 15.07.1961 (62)
  • Boulogne-Billancourt, Frankreich

Neue Bücher von Jean-Christophe Grangé in chronologischer Reihenfolge

Jean-Christophe Grangé Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Jean-Christophe Grangé in der richtigen Reihenfolge

Gregoire Morvan Buchserie (2 Bände)

  1. Purpurne Rache (Rezension)
  2. Schwarzes Requiem (Rezension)

Kommissar Pierre Niémans Buchserie (3 Bände)

  1. Die purpurnen Flüsse (Rezension)
  2. Die letzte Jagd (Rezension)
  3. Tag der Asche (Rezension)

La malédiction de Zener Buchserie (3 Bände)

  1. Sibylle (noch nicht übersetzt)
  2. Le Clan des embaumeurs (noch nicht übersetzt)
  3. Tokamak (noch nicht übersetzt)

Weitere Bücher von Jean-Christophe Grangé

Rezensionen zu den Büchern von Jean-Christophe Grangé

  • Rezension zu Die marmornen Träume

    • Heavyrocker
    Ich muss SUNNY-GIRL in einem Punkt zustimmen, es kostete mich viel Überwindung dieses Buch zu Ende zu lesen. 150 Seiten vor dem Schluß wollte ich auch aufgeben, quälte mich dann aber doch noch bis zum Ende. Es ist für mich das schwächste Buch des Autors.
    Zunächst einmal die drei Hauptdarsteller: ein gewalttätiger Gestapo-Offizier mit jeder Menge Blut und Mord an den Händen, eine Alkohol- und Drogensüchtige verzogene Hochadlige als Anstaltsleiterin und ein selbstsüchtiger narzisstischer…
  • Rezension zu Tag der Asche

    • sunny-girl
    Inhalt lt. Amazon
    Das Elsass während der Weinernte: In einer Kapelle wird unter den Trümmern eines Freskos die Leiche eines Mannes entdeckt. Das Gebetshaus liegt unweit des Wohnorts einer religiösen Gemeinschaft, deren Bewohner ein Leben wie vor 300 Jahren führen und sich durch den Weinbau finanzieren. Kommissar Pierre Niémans ahnt schon bald, dass der mysteriöse Todesfall nicht das einzige finstere Geheimnis der Täufergemeinde ist. Um mehr zu erfahren, beschließt er, seine Assistentin…
  • Rezension zu Die letzte Jagd

    • Emili
    Autor:
    Jean-Christophe Grangé, 1961 in Paris geboren, war als freier Journalist für verschiedene internationale Zeitungen (Paris Match, Gala, Sunday Times, Observer, El Pais, Spiegel, Stern) tätig. Für seine Reportagen reiste er zu den Eskimos, den Pygmäen und begleitete wochenlang die Tuareg. "Der Flug der Störche" war sein erster Roman und zugleich sein Debüt als französischer Topautor im Genre des Thrillers. Jean-Christophe Grangés Markenzeichen ist Gänsehaut pur. Frankreichs…
  • Rezension zu Choral des Todes

    • haruka1988
    Mein Eindruck:
    Ich muss zugeben, dies war mein erster Grange, den ich gelesen habe. Ich wusste nicht einmal, dass das Buch vom selben Autor ist wie "Die purpurnen Flüsse". Das Buch hat mich gleich zu Anfang gepackt, obwohl ich erst Angst hatte, dass mich die ganzen französischen Namen und Orte, wo man z. T. nie weiß, wie man sie aussprechen oder lesen soll, abschrecken, aber ich muss sagen, dass das nicht so schlimm war. Die beiden Hauptfiguren sind sehr gut beschrieben und die gesamte…

Themenlisten mit Jean-Christophe Grangé Büchern