Jean-Christophe Grangé - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 15.07.1961 (60)
  • Boulogne-Billancourt, Frankreich

Neue Bücher von Jean-Christophe Grangé in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Jean-Christophe Grangé Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Jean-Christophe Grangé in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Jean-Christophe Grangé

Themenlisten mit Jean-Christophe Grangé Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Jean-Christophe Grangé

  1. Autor: Jean-Christophe Grangé, 1961 in Paris geboren, war als…

    Rezension von Emili zu "Die letzte Jagd"
    Autor: Jean-Christophe Grangé, 1961 in Paris geboren, war als freier Journalist für verschiedene internationale Zeitungen (Paris Match, Gala, Sunday Times, Observer, El Pais, Spiegel, Stern) tätig. Für seine Reportagen reiste er zu den Eskimos, den Pygmäen und begleitete wochenlang die Tuareg. "Der Flug der Störche" war sein erster Roman und zugleich sein Debüt als französischer Topautor im Genre des Thrillers. Jean-Christophe Grangés Markenzeichen ist Gänsehaut pur. Frankreichs Superstar ist…
  2. Inhalt lt. Amazon In einem Pariser Nachtclub werden zwei junge…

    Rezension von sunny-girl zu "Die Fesseln des Bösen"
    Inhalt lt. Amazon In einem Pariser Nachtclub werden zwei junge Tänzerinnen tot aufgefunden. Commandant Stéphane Corso findet heraus, dass sie mit einem mysteriösen älteren Maler liiert waren. Dieser Sobiesky ist erfolgreich, arrogant und ohne jede Moral. Er scheint der perfekte Täter zu sein, doch er hat stichfeste Alibis für beide Morde. Je weiter Corso sich in den Fall vertieft, desto stärker drohen ihn Sobieskys unheilvolle Geheimnisse in den Abgrund zu reißen ... Autor Jean-Christophe…
  3. Dieses Hörbuch habe ich in meiner ersten Hörrunde aufLesejury…

    Rezension von puppetgirl zu "Schwarzes Requiem"
    Dieses Hörbuch habe ich in meiner ersten Hörrunde aufLesejury bekommen und bin wirklich begeistert. Aber erstmal zum Inhalt. Bei „Schwarzes Requiem“ von Jean-Christophe Grangé handelt es sich um einenThriller. Viele Stränge laufen zusammen, denn wir begleiten Grégoire Morvan undseine Familie auf den Spuren des „Nagelmannes“. In den Siebzigerjahren hatMorvan den „Nagelmann“ geschnappt, doch nun scheint es einen Nachfolger odereben einen Killer zu geben, der die Art und Weise der Morde nachahmt.…
  4. Klappentext: Afrikanische Zauberrituale und eine Fmilie mit…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Purpurne Rache"
    Klappentext: Afrikanische Zauberrituale und eine Fmilie mit abgründiger Vergangenheit Grègoire Morvan, Familienpatriarch und graue Eminenz des französischen Innenministeriums, blickt auf eine ruhmreiche Karriere zurück. Nicht zuletzt auf die Siebzigerjahre, als er in Zaire den "Nagelmann" stellte, jenen berüchtigten Killer, der einem bestialischen Ritual folgend neun Menschen ermordete. Als auf dem Gelände einer Militärschule in der Bretagne ein junger Rekrut tot aufgefunden wird, dessen…

Anzeige