Jane Hell - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Liebesroman
Anzeige

Neue Bücher von Jane Hell in chronologischer Reihenfolge

Jane Hell Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Jane Hell in der richtigen Reihenfolge

Fischbrötchen und Fördeliebe Buchserie (4 Bände)

  1. Fischbrötchen und Zuckerstreusel (Rezension)
  2. Fischbrötchen und Salzkaramell (Rezension)
  3. Fischbrötchen und Zimtsterne (Rezension)
  4. Fischbrötchen und Schokoküsse
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Jane Hell

  • Rezension zu Fischbrötchen und Zuckerstreusel

    • Lesezeichenfee
    Die Ostsee hielt mich im Buch
    Und Anni merkt immer noch nicht, was Paul für einer ist. Da bleibt er abends ewig weg und Anni denkt sich nix dabei. Wie blind muss sie denn sein? Ein total kitschiger und klischeehafter Liro.
    Das Buch hat mich total genervt. Währe nicht der Lokalkolorit gewesen, mit Eckernförde und der Ostsee. Ich wollte immer wieder das Buch in die Ecke donnern, so genervt war ich. Dann hab ich mich gezwungen das Buch auf ein Mal durchzulesen.
    Echt schade. Das ist der Grund, warum…
  • Rezension zu Fischbrötchen und Salzkaramell

    • abendsternchen
    Klappentext:
    Das Survivaltraining in Eckernförde an der Ostsee soll eigentlich Katharinas Karriere vorantreiben und ihr die ersehnte Beförderung ermöglichen. Stattdessen vereitelt der attraktive, aber chaotische Trainer Hannes das Projekt durch seine gemütliche Mentalität und spannt sie für seine ganz eigenen Zwecke ein: Sie wird Reiseleiterin auf einer Kaffeefahrt nach Dänemark. Als Katharina sich auch noch als seine Untermieterin wiederfindet, ist das Durcheinander perfekt. In ihrer…
  • Rezension zu Fischbrötchen und Zimtsterne

    • Snowbell
    Mit ihrem neuen Roman "Fischbrötchen und Zimtsterne" legt Jane Hell bereits den dritten Band ihrer erfolgreichen "Fördeliebe"-Reihe vor, die ihre Leser in die kleine Hafenstadt Eckernförde an der Ostsee führt.
    Laura hat genug von Sylt. In der Affäre mit ihrem verheirateten Chef ist sie auch nach einem Jahr nur die Nummer zwei.
    Deshalb bewirbt sie sich in ihrer Heimatstadt Eckernförde auf einen neuen Job und verabredet sich Hals über Kopf mit Tinder-Bekanntschaft Ben. Nur wenige Tage später…