James A. Michener - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Historisch, Roman/Erzählung
  • auch James Albert Michener
  • * 03.02.1907
  • New York City, USA
  • † 16.10.1997

Neue Bücher von James A. Michener in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 2001: Verdammt im Paradies (Details)
  • Neuheiten 05/1999: Das gute Leben oder Rückkehr ins Paradies (Details)
  • Neuheiten 1997: Endstation Florida (Details)
  • Neuheiten 1995: Die Welt ist mein Zuhause (Details)
  • Neuheiten 09/1992: The Novel (Details)

James A. Michener Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von James A. Michener in der richtigen Reihenfolge

Die Welt ist mein Zuhause Buchserie (16 Bände)

  1. Die Brücke von Andau
  2. Hawaii (D) (Rezension)
  3. Karawanen der Nacht
  4. Die Quelle (Rezension)
  5. Iberia (noch nicht übersetzt)
  6. Die Colorado Saga (Rezension)
  7. Die Bucht (Rezension)
  8. Verheißene Erde (Rezension)
  9. Mazurka
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Weitere Bücher von James A. Michener

  • Die Kinder von Torremolinos
  • Klondike
  • Karibik
  • Mexiko
  • Texas (Rezension)
  • Sayonara / Karawanen der Nacht
  • Sayonara
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von James A. Michener

  • Rezension zu Hawaii

    • bikesbooksboulders
    @Bellis-Perennis ich war von dem Buch nicht ganz so begeistert wie du, was sicher auch daran liegt, dass mich andere Länder mehr reizen.
    Hier ist die Rezension, die ich nach meiner Lektüre 2019 geschrieben habe:
    Von den ersten Männern, die Hawaii in ihren kleinen Booten übers Meer erreicht haben bis in die 1950er Jahre begleitet der Leser die Insel über die Zeit hinweg. Manche Familien reichen bis in die erste Zeit zurück, andere sind erst später dazu gekommen. Alle haben den gleichen…
  • Rezension zu Alaska

    • Bellis-Perennis
    Alaska - Traum und Albtraum
    Auch "Alaska" beginnt, wie die meisten anderen Bücher des Pulitzer-Preisträgers, mit einer eindrucksvollen Beschreibung der Entstehung des Landes, von Naturgewalten und der Landnahme durch Eroberer.
    In zwölf Kapiteln erzählt James A. Michener in seiner opulenten Bildsprache die Geschichte Alaskas. Es spart auch die kriegerischen Auseinandersetzungen und den Völkermord (auch wenn es damals anders genannt wird) an der indigenen Bevölkerung nicht aus. Hier schreibt er…
  • Rezension zu Frühlingsfeuer

    • Tefelz
    Warm, berührend und so voller Menschlichkeit, das es einfach nur gut tut, diese kleine Perle aus dem Jahr 1950 zu lesen.
    Um das Jahr 1917, Dave Harper, 10 Jahre alt, beide Eltern gestorben, wächst bei seiner gemeinen Tante auf, die in einem Armenhaus arbeitet und ihn dort bei all den verlorenen Gestalten unterbringt. Irre, Spinner und einfach Menschen mit viel Pech, die in diesem Haus stranden und auf ein besseres Leben hoffen. Dave freundet sich mit den meisten an und als er 14 Jahre alt ist,…
  • Rezension zu Die Südsee

    • Magdalena
    In lose miteinander verknüpften Episoden erzählt Michener hier Geschichten aus der "Südsee" zur Zeit des 2. Weltkriegs. Während sich die Mannschaft eines US-Marinestützpunkts auf die Invasion einer strategisch wichtigen Insel vorbereitet, gestaltet sich das Leben der GIs eher bedächtigt - nach getaner Arbeit rund um Versorgung und Instandhaltung widmet man sich vor allem Sport und (Glücks)Spiel, geselligem Trinken und natürlich auch den Frauen. Für so manchen jungen Mann fern von zu…

Themenlisten mit James A. Michener Büchern