Irvin D. Yalom - Bücher & Infos

Neue Bücher von Irvin D. Yalom in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Irvin D. Yalom Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Irvin D. Yalom

  • Die rote Couch (Rezension)
  • Und Nietzsche weinte (Rezension)
  • Die Schopenhauer-Kur (Rezension)
  • Existenzielle Psychotherapie
  • Jeden Tag ein bißchen näher
  • Was Hemingway von Freud hätte lernen können
  • Lying On the Couch
  • Im Hier und Jetzt: Richtlinien der Gruppenpsychoth...
  • Liebe, Hoffnung, Psychotherapie
  • In die Sonne schauen: Wie man die Angst vor dem To...
  • Momma and the Meaning of Life: Tales of Psychother...
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Irvin D. Yalom

  1. Das Liebes- und Ehepaar YALOM verabschiedet sich. Von einander,…

    Rezension von FrankWe zu "Unzertrennlich: Über den Tod und das Leb..."
    Das Liebes- und Ehepaar YALOM verabschiedet sich. Von einander, von einemgroßen Freundes- und Bekanntenkreis, von der internationalen Fachwelt, vonMillionen treuer Leser und Anhänger. Anlass für diesen Abschied ist einetödliche Krankheit von Marilyn, deren Verlauf und Folgen zunächst von beiden,nach dem Tod dann von Irving alleine beschrieben und reflektiert werden. (Ich benutze im Text die Vornamen, weil es zu der extrem persönlichenGrundfärbung des Buches passt). Der Name Irvin YALOM ist…
  2. Kurzbeschreibung: Sehr persönlicheErinnerungen, geschrieben mit…

    Rezension von Schokopraline zu "Wie man wird, was man ist: Memoiren eine..."
    Kurzbeschreibung: Sehr persönlicheErinnerungen, geschrieben mit der Offenheit, die ihn alsPsychotherapeuten so besonders und letztlich weltberühmt machten. Irvin D. Yalom widmete sein Leben dem seelischen Leid anderer,in diesem Buch erzählt er von sich und den Umbrüchen, die ihn undseine Arbeit geprägt haben. Er berichtet von der Kindheit inprekären sozialen Verhältnissen, dem Minderwertigkeitsgefühl injungen Jahren, der frühen Eigenwilligkeit, aber auch von den Kämpfender verschiedenen…
  3. Naja „Opus Magnum“ – an „Und Nietzsche weinte“ kommt auch dieser…

    Rezension von Buchkrümel zu "Das Spinoza-Problem"
    Naja „Opus Magnum“ – an „Und Nietzsche weinte“ kommt auch dieser Roman nicht heran! Das Buch wird von zwei Strängen getragen. Zu einem handelt eine Ebene von Alfred Rosenberg, einen NSDAP Politiker und führender Ideologe im Hitler-Regime. Und die andere Ebene stellt natürlich der holländische Philosoph Spinoza dar. Aus zeitgeschichtliche Gründen können selbstverständlich beide Stränge nie zueinander finden, und deshalb war direkt ersichtlich, dass dieses Buch nie die Tiefe erreichen würde wie…
  4. Inhalt (von Amazon.de): Irvin D. Yalom erzählt in »Ein…

    Rezension von Casoubon zu "Ein menschliches Herz"
    Inhalt (von Amazon.de): Irvin D. Yalom erzählt in »Ein menschliches Herz« die Geschichte seines guten Freundes Bob Berger, der seit seiner Kindheit während des Holocaust in Ungarn zwei Leben führte: eines tagsüber als engagierter und exzellenter Herzchirurg - und ein nächtliches, in dem Bruchstücke entsetzlicher Erinnerungen durch seine Träume geisterten. Jahrzehntelang verdrängte Berger durch unermüdlichen Arbeitseifer seine schrecklichen Erlebnisse, bis sie sich während einer nicht…

Anzeige