Ian Rankin - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller
  • * 28.04.1960 (62)
  • Fife, Schottland

Über Ian Rankin

Der schottische Autor Ian Rankin wurde im Jahr 1960 in der Region Fife, östlich von Edinburgh, geboren. Nach seinem Studium der Englischen Literatur an der Universität von Edinburgh begann Rankin parallel an seiner Doktorarbeit und an seinem ersten Roman zu schreiben. Während er seine Doktorarbeit nie fertigstellte, hatte Rankin bis zum Ende seiner Zeit als Stipendiat drei Bücher geschrieben. Die bekanntesten Bücher von Ian Rankin sind die Kriminalromane der Reihe um den schottischen Ermittler John Rebus, welche mit seinem Roman "Verborgene Muster" im Jahr 1987 begann. Zu den zahlreichen von Rankin gewonnen Preisen gehören der US-amerikanische Edgar Allan Poe Award, der Deutsche Krimipreis sowie der britische Diamond Dagger Award für sein Lebenswerk.

Website
Website
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Ian Rankin in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Ian Rankin Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Ian Rankin in der richtigen Reihenfolge

Jack Harvey Buchserie (3 Bände)

  1. Die Kassandra Verschwörung
  2. Bis aufs Blut (Rezension)
  3. Sein Blut soll fließen

John Rebus Buchserie (24 Bände)

  1. Verborgene Muster (Rezension)
  2. Das zweite Zeichen (Rezension)
  3. Wolfsmale (Rezension)
  4. Ehrensache (Rezension)
  5. Verschlüsselte Wahrheit (Rezension)
  6. Blutschuld (Rezension)
  7. Ein eisiger Tod (Rezension)
  8. Das Souvenir des Mörders (Rezension)
  9. Die Sünden der Väter (Rezension)
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Weitere Bücher von Ian Rankin

Rezensionen zu den Büchern von Ian Rankin

  • Hätte spannender sein dürfen!
    Ein Team von der Abteilung für interne Ermittlungen wird nach Kirkcaldy, auf die Halbinsel Five, geschickt. Allen voran Inspektor Malcom Fox. In Kirkcaldy wurde der Polizist Paul Carter verhaftet, weil er sich Gefälligkeiten im Dienst erpresst hatte. Unter anderem bei Teresa Collins, eines seiner Opfer. Und das Team rund um Carter soll das alles gedeckt haben.
    Kaum haben die Befragungen begonnen, wird der Onkel von Carter tot aufgefunden. Er soll Selbstmord begangen…
  • Der 8. der John-Rebus-Romane ist der bislang umfangreichste, den ich aus der Reihe kenne.
    Da kann ich Dir nur beipflichten. Deswegen dauert es auch ein Weilchen bis man ankommt. Im Nachwort zur aktuellen Ausgabe kann man zwischen den Zeilen lesen, dass er die Anstöße zu einem Teil der Themen ungefähr zur gleichen Zeit erhielt und sich dachte: Warum nicht aus allem eins machen? Die Fäden finden erst sehr spät zueinander.
    Auf die Figur des John Rebus ist dankenswerterweise immer Verlass. Gewohnt…
  • Rezension zu Die Tore der Finsternis: Inspector Rebus...

    • funny-valentine43
    Die Tore der Finsternis – der 13. Fall von
    Ian Rankin (Autor) Claus Varrelmann und Annette von der Weppen (Übersetzer) Verlag: Goldmann Verlag
    Bindung: Taschenbuch
    ISBN: 9783442458331
    2001 erschienen im Original, 2003 die deutsche Übersetzung
    Zu Informationen über den Autoren Ian Rankin möchte ich gerne auf dessen deutsche Homepage www.ian-rankin.de verweisen, auf der man neben Informationen zu Ian Rankin zu bekommennatürlich auch über seine Bücher lesen kann.
    Klappentext:
    Inspector John Rebus steckt…
  • Rezension zu Mädchengrab

    • Marie
    Klappentext (der Printausgabe):
    Eigentlich ist John Rebus, ehemals Detective Inspector bei der Polizei in Edinburgh, in Rente. Doch statt untätig zu Hause zu sitzen, geht er nun in der »Cold Case«-Abteilung alten ungelösten Verbrechen nach. Als ihn eine Frau um Hilfe bittet, deren Tochter nach einer Silvesterfeier zur Jahrtausendwende nicht mehr aufgetaucht war, sieht es zunächst nach einem hoffnungslosen Fall aus. Bis sich herausstellt, dass im Lauf der Jahre immer wieder junge Mädchen in…

Themenlisten mit Ian Rankin Büchern

Anzeige