Herbert Bötticher - Bücher & Infos

Genre(s)
Krimi/Thriller

Neue Bücher von Herbert Bötticher in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Herbert Bötticher Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Rezensionen zu den Büchern von Herbert Bötticher

  1. Kurzbeschreibung: Phantásien ist in Gefahr. Das Nichts droht…

    Rezension von Hirilvorgul zu "Die unendliche Geschichte"
    Kurzbeschreibung: Phantásien ist in Gefahr. Das Nichts droht alles zu verschlingen, denn die Kindliche Kaiserin ist krank. Wenn ihr nicht geholfen wird, muss Phantásien sich auflösen. Bastian möchte helfen - aber wie? Phantásien ist doch nur eine fiktive Welt, in die er sich durch ein Buch hineinflüchtet. Schließlich findet er einen Weg, um in der Geschichte zu bleiben. Gemeinsam mit dem jungen Krieger Atréju muss er nun etliche Abenteuer bestehen, um die Kindliche Kaiserin und seine neue…
  2. Rolf und Alexandra Becker: Dickie Dick Dickens wieder im Lande;…

    Rezension von Andreas Rüdig zu "Dickie Dick Dickens: Wieder im Lande"
    Rolf und Alexandra Becker: Dickie Dick Dickens wieder im Lande; 2 CDs 157 Minuten Gesamtspielzeit; Produktion: Bayerischer Rundfunk 1960 Veröffentlichung der hörverlag 2005; Aufnahmeleitung: Alexander Malachovsky; Technik: Heinz Sommerfeld, Dagmar Schlandt; Sprecher: Fritz Wilm Wallenborn, Horst Sachtleben, Herbert Bötticher, Helen Vita, Liselotte Kuschnitzky, Alexander Malachovsky, Harald Juhnke und viele andere; Regie: Walter Netzsch; Musik: Fred Sporer "Warum die Frau Senatorin ihren…
  3. Schlimm genug, dass es zu diesem Buch zwar bereits eine…

    Rezension von fensterfisch zu "Die unendliche Geschichte"
    Schlimm genug, dass es zu diesem Buch zwar bereits eine -Leserunde- [URL:http://www.buechertreff.de/board.php?boardid=100] aber noch keine Rezension gibt, also werde ich mich nun damit versuchen. Klappentext: "TU WAS DU WILLST lautet die Inschrift auf dem Symbol der unbeschränkten Herrschaftsgewalt in Phantásien. Doch was dieser Satz in Wirklichkeit meint, erfährt Bastian erst nach langem, mühevollem Suchen." Zum Autor findet sich -hier-…
  4. Als die Journalistin Annette Molzen nach Hause kommt erfährt…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Tödliche Proben"
    Als die Journalistin Annette Molzen nach Hause kommt erfährt sie, dass ihre Mutter im Gefängnis sitzt wegen der Ermordung ihres Vaters. Sie hatte ihren Mann - der eine schwere Grippe hatte - eigenmächtig mit Herztablette "behandelt", die sie selbst zuvor bei einem Klinkaufenthalt nicht genommen hatte. Dabei hatte sie sich allerdings streng an die vorgegebene Dosis gehalten. Annette beginnt mit einem Kollegen zu ermitteln und schnell stellt sich heraus, dass ihre Mutter nicht wirklich schuldig…

Anzeige