Heidi Zerning - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung

Neue Bücher von Heidi Zerning in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 06/2016: Die Jupitermonde (Rezension)
  • Neuheiten 05/2016: Ferne Verabredungen (Rezension)
  • Neuheiten 10/2014: Spenser und der Graue Mann (Details)
  • Neuheiten 05/2014: Menschen im Krieg: Gone to Soldiers (Rezension)
  • Neuheiten 12/2013: Liebes Leben (Rezension)

Anzeige

Heidi Zerning Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Heidi Zerning

Themenlisten mit Heidi Zerning Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Heidi Zerning

  1. ... Elf Geschichten aus meiner Familie Verlagstext Alice…

    Rezension von Buchdoktor zu "Wozu wollen Sie das wissen?"
    ... Elf Geschichten aus meiner Familie Verlagstext Alice Munros Spurensuche in der eigenen Familiengeschichte und Erinnerung führt in die reizvolle Wirklichkeit von Dichtung und Wahrheit: elf Erzählungen der großen kanadischen Autorin, in denen sie Historie und Imagination auf faszinierende Weise miteinander verquickt. Die Autorin Alice Munro, die 1931 in Ontario geboren ist, sagt, dass der Band „Liebes Leben“ ihr letzter gewesen sein wird, und sie mit dem Schreiben aufhört. Hoffen wir,…
  2. Verlagstext Die in „Ferne Verabredungen“ versammelten schönsten…

    Rezension von Buchdoktor zu "Ferne Verabredungen"
    Verlagstext Die in „Ferne Verabredungen“ versammelten schönsten Erzählungen der kanadischen Nobelpreisträgerin Alice Munro, darunter auch, erstmals auf Deutsch, ihre frühe Erzählung „Die Dimensionen eines Schattens“, spiegeln das ganze Panorama ihrer Kunst. Da ist die junge Pauline in der berühmten Erzählung „Die Kinder bleiben hier“, die Hals über Kopf ihre Familie verlässt, oder der fürsorgliche, wenn auch untreue Ehemann in „Der Bär kletterte über den Berg“, dem die Veränderung seiner Frau…
  3. Verlagstext Niemand erzählt eindringlicher davon, wie es wäre,…

    Rezension von Buchdoktor zu "Liebes Leben"
    Verlagstext Niemand erzählt eindringlicher davon, wie es wäre, ein neues Leben zu beginnen, als die große kanadische Autorin Alice Munro. »Dir diesen Brief schreiben ist wie einen Zettel in eine Flasche stecken und hoffen, er wird Japan erreichen«, schreibt Greta in der ersten Erzählung und schickt diese Zeilen an Harris, den Zeitungsreporter, der sie nach einer Party fast geküsst hätte. Aber eben nur fast. Auf wenigen Seiten kondensiert Alice Munro die geheimen Träume ihrer Figuren. Vierzehn…
  4. Verlagstext Einmal mehr schafft Alice Munro das, was nur die…

    Rezension von Buchdoktor zu "Die Jupitermonde"
    Verlagstext Einmal mehr schafft Alice Munro das, was nur die wenigsten Autoren vermögen: Uns Figuren zu schenken, die so lebendig sind, dass wir für einen Moment ganz in ihr Leben tauchen. Da ist Janet, die ihren alten Vater ins Krankenhaus bringen muss und unverhofft Trost in einem Planetarium findet. Ein junges Mädchen, das auf einer Truthahnfarm anheuert. Und eine Frau, die dem überheblichen Gerede ihres Mannes begegnet, indem sie ihm eine Schüssel Zitronenbaiser an den Kopf wirft. Sie alle…

Anzeige