Hans Sahl - Bücher & Infos

Neue Bücher von Hans Sahl in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 11/2012: Der Mann, der sich selbst besuchte (Details)
  • Neuheiten 06/2009: Die Gedichte (Rezension)
  • Neuheiten 01/1993: So long mit Händedruck: Briefe, Dokumente und ein... (Details)
  • Neuheiten 1990: Das Exil im Exil. Memoiren eines Moralisten II (Details)
  • Neuheiten 1985: Memoiren eines Moralisten (Details)

Anzeige

Hans Sahl Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Hans Sahl

Rezensionen zu den Büchern von Hans Sahl

  1. „Wir sind die Letzten. Fragt uns aus. Wir sind zuständig. Wir…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Die Wenigen und die Vielen"
    „Wir sind die Letzten. Fragt uns aus. Wir sind zuständig. Wir tragen den Zettelkasten mit den Steckbriefen unserer Freunde wie einen Bauchladen vor uns her. Forschungsinstitute bewerben sich um Wäscherechnungen Verschollener, Museen bewahren die Stichworte unserer Agonie wie Reliquien unter Glas auf. Wir , die wir unsere Zeit vertrödelten, aus begreiflichen Gründen, sind zu Trödlern des Unbegreiflichen geworden. Unser Schicksal steht unter Denkmalschutz. Unser bester Kunde ist das schlechte…
  2. ...was sonst jeder Beschreibung spottet "Ein Mann, den manche…

    Rezension von Walter_E zu "Die Gedichte"
    ...was sonst jeder Beschreibung spottet "Ein Mann, den manche für weise hielten, erklärte, nach Auschwitz wäre kein Gedicht mehr möglich. Der weise Mann scheint keine hohe Meinung von Gedichten gehabt zu haben - als wären es Seelentröster für empfindsame Buchhalter oder bemalte Butzenscheiben, durch die man die Welt sieht. Wir glauben, dass Gedichte überhaupt erst jetzt wieder möglich geworden sind, insofern nämlich als nur im Gedicht sich sagen lässt, was sonst jeder Beschreibung spottet."…

Anzeige