Gudrun Lerchbaum - Bücher & Infos

Neue Bücher von Gudrun Lerchbaum in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 01/2022: Das giftige Glück (Details)
  • Neuheiten 07/2016: Lügenland (Details)
  • Neuheiten 09/2015: Kriminelle Weihnachten auf den Nordseeinseln (Details)
  • Neuheiten 01/2015: Die Venezianerin und der Baumeister (Details)

Gudrun Lerchbaum Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Rezensionen zu den Büchern von Gudrun Lerchbaum

  • Rezension zu Lügenland

    • Bellis-Perennis
    Ein beklemmendes Szenario ....
    Gudrun Lerchbaum entführt die Leser in ein Österreich, vor dessen Szenario, einem Angst und Bang werden könnte. Die Republik wird von einer alles kontrollierenden, reaktionären Rechtspartei regiert, deren Kanzler allgegenwärtig ist. Auf zahlreichen Medialeinwänden erscheint sein Konterfei und die Parolen werden gebetsmühlenartig heruntergeleiert.
    Das digitale Zeitalter begünstigt den Überwachungsstaat. Privatfahrten werden aufgezeichnet, die öffentlichen Räume…
  • Rezension zu Das giftige Glück

    • Bellis-Perennis
    Ein anspruchsvoller KrimiGudrun Lerchbaum ist eine Meisterin des dystopischen Krimis. Wie schon in „Lügenland“ beschwört sie auch hier in „Das giftige Glück“ eine verstörende Welt herauf. Einige Begebenheiten fühlen sich gar nicht so fremd an.
    Worum geht’s also?
    In einem Wien der nicht allzu fernen Zukunft sorgt ein Pilz dafür, dass der echte Bärlauch (botanischer Name Allium Ursinum), wenn er gegessen wird, ebenso zum Tode führt wie seine tödlichen Zwillinge Maiglöckchen und Herbstzeitlose.…
  • Italien 1526 bis 1547. Die 8-jährige Mariangela wird mit dem Tod ihrer Mutter zur Waisen. Doch sie hat Glück im Unglück, denn die Tischlerfamilie Marcantonio nimmt sie als neues Familienmitglied an. So wächst sie an der Seite ihrer Freundin Allegra und deren Bruder Fabio auf und lernt, Holzfiguren zu schnitzen. Heimlich verehrt und liebt Mariangela seit langem den ehrgeizigen Baumeistergesellen Andrea Palladio, doch dieser erwidert ihre Gefühle nicht, sondern wendet sich Allegra zu und…