Gerhard Wisnewski - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Sach-/Fachbuch
  • * 30.11.1959 (62)
  • Krumbach, Schwaben

Neue Bücher von Gerhard Wisnewski in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 12/2021: Verheimlicht: Vertuscht: Vergessen 2022. Was 2021... (Details)
  • Neuheiten 12/2020: Verheimlicht: Vertuscht: Vergessen 2021. Was 2020... (Details)
  • Neuheiten 12/2019: Verheimlicht: Vertuscht: Vergessen 2020. Was 2019... (Details)
  • Neuheiten 12/2018: Verheimlicht: Vertuscht: Vergessen 2019. Was 2018... (Details)
  • Neuheiten 12/2017: Verheimlicht: Vertuscht: Vergessen 2018. Was 2017... (Details)

Anzeige

Gerhard Wisnewski Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Gerhard Wisnewski in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Gerhard Wisnewski

  • Verschlußsache Terror: Wer die Welt mit Angst regi...
  • Mythos 9/11. Der Wahrheit auf der Spur: Neue Enthü...
  • Operation 9/11. Angriff auf den Globus
  • Ungeklärt unheimlich unfassbar (Rezension)
  • Verheimlicht: Vertuscht: Vergessen 2017. Was 2016 ...
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Gerhard Wisnewski

  1. Das Buch zeigt die medienstärksten Todesfälle 2015 auf, dabei…

    Rezension von SaintGermain zu "Ungeklärt unheimlich unfassbar"
    Das Buch zeigt die medienstärksten Todesfälle 2015 auf, dabei dringt es tief in die Materie ein und zeigt eine mögliche Wahrheit an. Ob es wirklich die Wahrheit ist oder nur wilde Verschwörungstheorien oder Spekulationen bleibt natürlich dem Leser überlassen. Das Buch wirkt insgesamt sehr gut recherchiert; vieles kann man auch heute noch im Internet überprüfen. Manche Theorien klingen zwar auf den ersten Blick etwas weit hergeholt, bei manchen Geschichten wirkt aber die offizielle Erzählweise…
  2. Aufschlussreiche Informationen. In diesem Jahrbuch geht der…

    Rezension von kvel zu "Verheimlicht vertuscht vergessen: Was 20..."
    Aufschlussreiche Informationen. In diesem Jahrbuch geht der Autor wieder auf seine unkonventionelle Art den Gründen und Ursachen zu wichtigen Ereignissen dieses Jahres nach. Als Hauptthema zieht sich natürlich die „Flüchtlingskriese“, deren Ursachen, Auswirkungen und Hintergründe, als Roter Faden durch das Buch. Der Anschlag auf das Satire-Magazin Charlie Hebdo und der Absturz des Germanwings-Fluges in den französischen Bergen sind Beispiele, denen der Autor investigativ und mit kritischem…
  3. „Es reicht doch völlig, wenn der Staat im Fernsehen…

    Rezension von kvel zu "Ungeklärt unheimlich unfassbar"
    „Es reicht doch völlig, wenn der Staat im Fernsehen funktioniert.“ (S. 228) Inhalt (gemäß Verlagshomepage): Serienmord, Terroranschlag, Amoklauf: Viele Verbrechen haben sich nicht so zugetragen, wie die Ermittlungsbehörden es darstellen. Immer wieder gibt es Hinweise auf verwischte Spuren und zensierte Fahndungsergebnisse. [...] beleuchtet Ungereimtheiten bei der polizeilichen Aufklärung und verbindet Informationen zu einem Gesamtbild, das man so in den Medien nicht finden kann. Meine…
  4. Interessant, aufrüttelnd und informativ! Der Autor geht in…

    Rezension von kvel zu "Ungeklärt unheimlich unfassbar"
    Interessant, aufrüttelnd und informativ! Der Autor geht in diesem „Jahrbuch des Verbrechens“ mit einem kritischen Blick den Verbrechen nach, die der Öffentlichkeit durch die Medienberichterstattung bekannt sind. Themen des Buches sind u.a.: - Die Gerichtsverhandlungen zu Ulli Hoeneß. - Der Fall von Peggy K. - Der Sprint-Star Oskar Pistorius und der "unglückliche" Todesfall seiner Freundin. Dieses Buch ist sehr verständlich geschrieben. Die Hintergrundanalysen des Autors, finde ich an diesem…

Anzeige