Florian Illies - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Biografie, Sonstiges, Humor & Satire
  • * 04.05.1971 (53)

Neue Bücher von Florian Illies in chronologischer Reihenfolge

Florian Illies Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Florian Illies in der richtigen Reihenfolge

Generation Golf Buchserie (2 Bände)

  1. Generation Golf: Eine Inspektion (Rezension)
  2. Generation Golf Zwei (Rezension)

1913 Buchserie (2 Bände)

  1. Der Sommer des Jahrhunderts (Rezension)
  2. Was ich unbedingt noch erzählen wollte
  3. Alle Teile der Reihe anzeigen

Weitere Bücher von Florian Illies

Rezensionen zu den Büchern von Florian Illies

  • ‎Klappentext:
    Kein deutscher Maler löst solche Emotionen aus wie Caspar David Friedrich: Seine abendlichen Himmel sind bis heute Ikonen der Sehnsucht, er inspirierte Samuel Beckett zu "Warten auf Godot" und Walt Disney zu "Bambi" - Goethe jedoch machte die rätselhafte Melancholie seiner Bilder so wütend, dass er sie auf der Tischkante zerschlagen wollte.In seiner groß angelegten Reise durch die Zeiten erzählt Florian Illies erstmals die Geschichte der Bilder Friedrichs: Zahllose seiner…
  • Florian Illies war der erste Autor, an den Volker Weidermann für seine Reihe „Bücher des Lebens“ gedacht hatte. Er kennt ihn und seine Texte schon länger. Und hier fällt auch das erste Mal das Wort „Lebensbuch“. Ein Buch, welches einem schon ein Leben lang begleitet und von dem man begeistert ist. Oder wie im Fall von Illies die Gedichte von Gottfried Benn. Weidermann wusste von dessen Begeisterung und was lag da näher als Illies darum zu bitten dieses Buch hier zu schreiben.
    Ich mag Gedichte…
  • Rezension zu Liebe in Zeiten des Hasses

    • Naraya
    Um eines schon vorwegzunehmen: Ich befürchte, ich kann mich den uneingeschränkten Lobeshymnen zu „Liebe in Zeiten des Hasses“ leider nicht anschließen. Grundsätzlich ist die Prämisse des Buches natürlich sehr spannend: Erzählt wird die Geschichte eines Jahrzehnts, nämlich zwischen den Jahren 1929 und 1939, wobei der Fokus dabei auf der Liebe liegt. Oder sollte ich besser sagen: auf zwischenmenschlichen Beziehungen, vor allem körperlicher Art? Aber dazu später mehr.
    Der Text ist in drei große…
  • Worum es geht
    Florian Illies erklärt das Jahr 1913 für den Beginn der Moderne und betrachtet es vor allem aus dem Blickwinkel der Künstler. In kurzen Sequenzen zeigt er seinen Lesern, womit sich zeitgenössische Maler, Dichter und Musiker, aber auch Männer, die noch Geschichte schreiben sollten, in diesem Jahr beschäftigten oder was sie gerade bewegte.Große Romane und Gemälde werden begonnen, leidenschaftliche Gefühle gehegt, sinnliche Briefe mit großen Erwartungen versandt.…