Eva Völler - Bücher in Reihenfolge

Über Eva Völler

Die Autorin Eva Völler, Jahrgang 1956, wuchs im Bergischen Land auf. Nach dem Abitur 1975 studierte sie Philosophie sowie Rechtswissenschaften und übte bis 1992 das Richteramt aus. Im Anschluss an ihre Richtertätigkeit machte sie sich mit einer Anwaltskanzlei selbstständig und begann in ruhigen Minuten zu schreiben. Das Ausdenken von Geschichten begeisterte Eva Völler schon von Kindheitstagen an. 2005 kehrte sie der Juristerei schließlich den Rücken und widmete sich als freie Schrifstellerin ganz der Schreibtätigkeit. Das Ende ihrer Bücher konnte sie im Vergleich zu Rechtsstreitigkeiten fortan selbst bestimmen. Seither publizierte sie unter eigenem Namen und verschiedenen Pseudonymen, wie Charlotte Thomas, Elena Santiago oder Sibylle Keller Bücher unterschiedlicher Genres. Die Bücher ihrer Jugendbuchreihe Kiss & Crime sind ein Cocktail aus den Zutaten Thriller, Liebe, Romantik und einem guten Schuss Humor.

Website
Website
Facebook
Facebook

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Eva Völler in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Eva Völler Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Eva Völler in der richtigen Reihenfolge

Dorfschullehrerin Buchserie (2 Bände)

  1. Was die Hoffnung verspricht (Rezension)
  2. Was das Schicksal will

Kiss & Crime Buchserie (2 Bände)

  1. Zeugenkussprogramm (Rezension)
  2. Küss mich bei Tiffany (Rezension)
  3. Alle Teile der Reihe anzeigen

Ruhrpott Saga Buchserie (3 Bände)

  1. Ein Traum vom Glück (Rezension)
  2. Ein Gefühl von Hoffnung (Rezension)
  3. Eine Sehnsucht nach morgen (Rezension)

Zeitenzauber / Time School Buchserie (6 Bände)

  1. Die magische Gondel (Rezension)
  2. Die goldene Brücke (Rezension)
  3. Das verborgene Tor (Rezension)
  4. Auf ewig dein (Rezension)
  5. Auf ewig mein (Rezension)
  6. Auf ewig uns (Rezension)
  7. Alle Teile der Reihe anzeigen

Weitere Bücher von Eva Völler

  • Der Montagsmann
  • Kurz und herzlos
  • Wenn der Postmann nicht mehr klingelt
  • Zu den Büchern

Was ist das beste Buch von Eva Völler?

Das beste Buch von Eva Völler ist Zeitenzauber: Die goldene Brücke: Band 2. Es wird mit durchschnittlich 4,3 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 85,2 Prozent.

  1. Zufriedenheit 85,2%: Zeitenzauber: Die goldene Brücke: Band 2 (Rezension)
  2. Zufriedenheit 83,4%: Zeitenzauber: Die magische Gondel (Rezension)
  3. Zufriedenheit 81,1%: Zeitenzauber: Das verborgene Tor: Band 3 (Rezension)

Themenlisten mit Eva Völler Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Eva Völler

  1. Deutlich anders, als ich erwartet hatte Kurz zum Inhalt: Helene…

    Rezension von Diamondgirl zu "Die Dorfschullehrerin: Was die Hoffnung ..."
    Deutlich anders, als ich erwartet hatte Kurz zum Inhalt: Helene tritt 1961 eine neue Stelle als Dorfschullehrerin in einem kleinen Dorf im Zonenrandgebiet an. Als geflüchtete der sowjetisch besetzten Zone (DDR) hatte sie grausame Erlebnisse, über die sie jedoch bewusst schweigt. Die neue Stelle ist nicht der einzige Grund, weshalb es sie ausgerechnet in dieses Dorf gezogen hat. Leider hat der Klappentext des Buches meine Erwartungen bzgl. der Handlung in die Irre geleitet. Ich möchte das kurz…
  2. „Nun, meine Seele, heißt es Abschied nehmen." (René Descartes)…

    Rezension von dreamworx zu "Eine Sehnsucht nach morgen"
    „Nun, meine Seele, heißt es Abschied nehmen." (René Descartes) 1968. Bärbel, inzwischen studierte Ärztin, kehrt ihrem Job aufgrund einer beendeten Liaison mit einem Kollegen am Hamburger Klinikum kurzfristig den Rücken und zieht in ihre Heimatstadt Essen zurück in das Haus ihrer Familie. Dort kann sie der Begegnung mit ihrer Jugendliebe Klaus nicht lange aus dem Weg gehen, der mit seiner Frau und seiner Tochter Sabine im benachbarten Elternhaus wohnt. Schon bald merken Bärbel und Klaus, dass da…
  3. Mit dem Roman "Ein Gefühl von Hoffnung" hat Eva Völler den…

    Rezension von Snowbell zu "Ein Gefühl von Hoffnung"
    Mit dem Roman "Ein Gefühl von Hoffnung" hat Eva Völler den zweiten (und letzten?) Band ihrer Reihe "Die Ruhrpott-Saga" vorgelegt, der mitten nach Essen im von Krisen geschüttelte Ruhrgebiet Ende der 1950er Jahre führt. Das drohende Zechensterben treibt die Bergleute auf die Barrikaden. Johannes, der sich nach seinem schweren Unfall als Gewerkschafter engagiert, kämpft für die Interessen der Belegschaften. In diesen Zeiten des Umbruchs suchen die junge Buchhändlerin Inge und ihre rebellische…
  4. 1951 Essen. Katharina lebt mit ihren beiden Töchtern Inge und…

    Rezension von dreamworx zu "Ein Traum vom Glück"
    1951 Essen. Katharina lebt mit ihren beiden Töchtern Inge und Bärbel seit ihrer Flucht aus Berlin bei ihrer Schwiegermutter Mine in Essen. Während Mine noch immer an die Rückkehr ihres Sohnes glaubt, ist Katharina vom Tod ihres Mannes Karl überzeugt. Die Nachkriegszeit verlangt der Bevölkerung eines ab, die zurückgekehrten Männer steigen in die Minen hinab, um Kohle zu schürfen, während die Frauen sich um die Familie und die Nahrungsbeschaffung kümmern. Katharina näht die schönsten Kleider für…

Anzeige