Eva Eriksson - Bücher & Infos

Eva Eriksson Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Eva Eriksson in chronologischer Reihenfolge

  • Mein glückliches Leben (Neues Buch Dezember 2017)
  • Tomte und der Fuchs (Neues Buch Oktober 2017, Rezension)
  • Mein Herz hüpft und lacht (Neues Buch Februar 2016)
  • Sieben kleine Ritter und jede Menge Drachen (Neues Buch Januar 2015, Rezension)
  • Vorsicht, Krokodil (Neues Buch August 2014, Rezension)

Weitere Bücher von Eva Eriksson

  • Die besten Beerdigungen der Welt (Rezension)
  • Mein Bilderbuchschatz: Von Drachen, Bären und schö...
  • Mein Bilderbuchschatz: Von Tieren, Träumen und wah...
  • Erik und das Opa-Gespenst (Rezension)
  • Max und der Schnuller
  • Max, Max und die Wanne
  • Max und das Töpfchen
  • Max und der Teddy
  • Max und die Windel
  • Max und der Keks
  • Hier ist das kleine Haus
  • Zu den Büchern

Themenlisten mit Eva Eriksson Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Eva Eriksson

  1. Autorin: Astrid Lindgren Illustrationen: Harald Wiberg Titel:…

    Rezension von Nungesser zu "Tomte und der Fuchs"
    Autorin: Astrid Lindgren Illustrationen: Harald Wiberg Titel: Tomte und der Fuchs, aus dem Schwedischen übersetzt von Silke von Hacht Originaltitel: Räven och Tomten, erschien erstmals 1966 Seiten: 32 Seiten Verlag: Oetinger Verlag ISBN: 9783789161315 Die Autorin: Astrid Lindgren (1907 – 2002) war eine schwedische Kinderbuchautorin, deren Geschichten zu Pippi Langstrumpf, Kalle Blomquist, Ronja Räubertochter, usw bereits mehrere Generationen von Kindern (und Erwachsene) begeistern. Inhalt:…
  2. Inhalt Achtundzwanzig Gräber für Tiere hat die Firma…

    Rezension von Buchdoktor zu "Die besten Beerdigungen der Welt"
    Inhalt Achtundzwanzig Gräber für Tiere hat die Firma Beerdigungen AG angelegt, jedes mit einem sorgfältig bemalten Feldstein, einem Grabkreuz und liebevoller Bepflanzung. Da Hummeln und Fliegen selten Vornamen haben, werden die toten Tiere zuerst feierlich getauft, damit alles seinen korrekten Gang gehen kann. Anschießend werden sie von Ester, Putte und dem Icherzähler, der kurze Hose und Fliege trägt, beigesetzt. Alles fing damit an, dass Ester eine tote Hummel fand, während der Kurzhosige…
  3. Wie bringt man Kindern bei, was der Tod bedeutet? Vielleicht mit…

    Rezension von Xirxe zu "Die besten Beerdigungen der Welt"
    Wie bringt man Kindern bei, was der Tod bedeutet? Vielleicht mit diesem wundervollen Büchlein, das gerade mal knapp 40 Seiten umfasst. Drei Kindern, ca. 4, 6 und 8 Jahre alt, ist es langweilig, bis sie auf die Idee kommen, Tiere zu beerdigen. Eine tote Hummel ist die erste Begrabene. Ester, die Älteste, gräbt das Loch, der Ich-Erzähler schreibt ein Gedicht ("Ein kleines Leben in der Hand, plötzlich weg, tief, tief im Sand") und Putte, Esters kleiner Bruder, ist für das Weinen zuständig. Sie…
  4. Über die großen Ritter aus den Sagengeschichten der Völker…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Sieben kleine Ritter und jede Menge Drac..."
    Über die großen Ritter aus den Sagengeschichten der Völker wissen vor allem die Erwachsenen Bescheid. Kleine Kinder interessiert das weniger. Außer - ja, außer, man könnte Geschichten erzählen aus der Zeit, als diese Ritter, wie Siegfried, Artus , Parzival, Tristan, Heimdall und St. Georg selbst noch kleine Buben waren. Genau das hat die Schwedin Christina Björk getan und Eva Eriksson hat ihr schönes Bilderbuch mit ansprechenden Bildern illustriert. Sieben schöne und spannende Geschichten…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Eva Eriksson ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.