Eva Baronsky - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Sach-/Fachbuch
  • * 10.05.1968 (54)
Anzeige

Neue Bücher von Eva Baronsky in chronologischer Reihenfolge

Eva Baronsky Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Eva Baronsky in der richtigen Reihenfolge

Herr Mozart Buchserie (2 Bände)

  1. Herr Mozart wacht auf (Rezension)
  2. Herr Mozart feiert Weihnachten (Rezension)
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Eva Baronsky

  • Rezension zu Die Stimme meiner Mutter

    • letterrausch
    Eva Baronsky hat einen Roman über die Affäre von Maria Callas und Aristoteles Onassis geschrieben. Und das ist nicht nur etwas für opernaffine Leser. “Die Stimme meiner Mutter” ist ein mehr als lesenswertes Buch geworden, in dem man viel über den Glamour der Nachkriegszeit lernen kann - und natürlich über die Callas.
    1959 lädt Onassis Maria Callas und ihren Mann Battista Meneghini auf seine Yacht ein. Meneghini, ein alter und müder Misanthrop, ist von Anfang an dagegen, so als ahne er, dass…
  • Rezension zu Herr Mozart wacht auf

    • Bookdragon
    Wolfgang Amadeus Mozart liegt todkrank in seinem Bett . Um ihn herum wird es dunkel ...
    Er wacht auf , in einem viel weicheren Bett und sein Gemach sieht auch anders aus ! Ein kleiner schwarzer Kasten steht auf der einen Seite , ein kleines blindes Fenster , oder ein Bilderrahmen ohne Bild . Das sind die ersten Eindrücke von Mozart der zwar in Wien aber in unserer heutigen Zeit aufwacht . Mittlerweile sind 200 Jahre vergangen . Wie ging es seiner Constanze ? Ach , vermodert ist sie und längst…
  • Klappentext:
    Am Vorabend noch hatte er auf dem Sterbebett gelegen. Dann erwachte Wolfgang an einem unbekannten Ort und – wie langsam klar wird – in einer fremden Zeit. Nachdem er als sonderbarer Kauz und lebender Anachronismus schon fast drei Wochen im modernen Wien des Jahres 2006 verbracht hat, steht Weihnachten vor der Tür.
    Obwohl ihn der allgegenwärtige Lärm, merkwürdige Bräuche und die bunt verpackten Geschenkpaketen überall verwirren, macht er sich am Heiligen Abend - von Melancholie,…
  • Rezension zu Magnolienschlaf

    • Kesseziege
    Klappentext:
    Ein Haus. Zwei Frauen. Zwei Geheimnisse.
    Jelisaweta ist 23 und aus Smolensk nach Deutschland gekommen, um Wilhelmine zu pflegen. Doch was als ideales Arrangement beginnt, gerät bald zu einem grausam-weiblichen Kleinkrieg. So unerbittlich schieben sich die Vergangenheiten übereinander, dass plötzlich die Wahrheit sichtbar wird.
    Über die Autorin:
    Eva Baronsky, geboren 1968 und vielen bereits bekannt durch ihren Roman „Herr Mozart wacht auf“ , hat mit Magnolienschlaf ihren zweiten…

Themenlisten mit Eva Baronsky Büchern