Éric-Emmanuel Schmitt - Bücher & Infos

Genre(s)
Roman/Erzählung, Poesie, Humor & Satire
  • * 28.03.1960 (62)

Neue Bücher von Éric-Emmanuel Schmitt in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Éric-Emmanuel Schmitt Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Éric-Emmanuel Schmitt

Themenlisten mit Éric-Emmanuel Schmitt Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Éric-Emmanuel Schmitt

  1. Der Place d’Arezzo in Brüssel ist ein besonderer Ort – rund um…

    Rezension von Magdalena zu "Die Liebenden vom Place d'Arezzo"
    Der Place d’Arezzo in Brüssel ist ein besonderer Ort – rund um den Platz in einem gutsituierten Stadtviertel nisten in den Bäumen exotische Vögel, deren Herkunft sich niemand mehr erklären kann, weil es sie dort schon so lange gibt. Die Menschen dort haben sich längst daran an das Gezwitscher und Gekreische gewöhnt (und auch daran, dass man damit rechnen muss, auf den Parkbänken den einen oder anderen Vogelschiss abzubekommen). Die titelgebenden Liebenden an diesem Platz sind nicht ein…
  2. Mit dem neuen wiederum schmalen Roman von Eric-Emmanuel Schmitt…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte"
    Mit dem neuen wiederum schmalen Roman von Eric-Emmanuel Schmitt setzt der heute in Brüssel lebende französische Schriftsteller seinen „Zyklus des Unsichtbaren“ über die Religionen dieser Welt in beeindruckender Weise fort. Nachdem er sich in früheren Büchern beschäftigt hatte mit dem Buddhismus, dem Judentum, dem Islam und auch dem Christentum, geht es in „Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte“ um den Konfuzianismus. Ein französischer Geschäftsmann steigt bei seinen Verhandlungen in einer…
  3. Seine zum Teil kleinen Bücher sind in den letzten Jahren einer…

    Rezension von Winfried Stanzick zu "Die Frau im Spiegel"
    Seine zum Teil kleinen Bücher sind in den letzten Jahren einer größer werdenden Leserschar in Deutschland ans Herz gewachsen. Mich persönlich haben die beiden Bücher "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran" und "Oskar und die Dame in Rosa" sehr gefallen. Nun, nachdem sein ehemaliger Verleger Ammann in Zürich aus Altersgründen seinen Verlag aufgegeben hat, erscheinen die Bücher Schmitts bei Fischer in Frankfurt. In diesem wieder einmal etwas dickeren Roman verfolgt Schmitt das Schicksal von…
  4. Klappentext: Um eine emotionale Verletzung zu heilen zeiht sich…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Die Träumerin von Ostende"
    Klappentext: Um eine emotionale Verletzung zu heilen zeiht sich ein Mann nach Ostende zurück. Seine Gastgeberin ist eine alte einsame und mysteriöse Dame namens Emma Van A., die sich ihm nach und nach anvertraut und ihm schließlich ihr großes Geheimnis offenbart: eine ungewöhnliche und unglaubliche liebevolle Leidenschaft. Erfindung oder Wahrheit? Fünf Geschichten mit denen Eric-Emmanuel Schmitt die Fantasie in unsere Leben hineinträgt. Eigene Beurteilung: Hier liegt mal wieder eine…

Anzeige