Émile Zola - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Klassiker, Biografie
  • auch Émile Édouard Charles Antoine Zola
  • * 12.04.1840
  • Paris, Frankreich
  • † 29.09.1902

Neue Bücher von Émile Zola in chronologischer Reihenfolge

Émile Zola Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Émile Zola in der richtigen Reihenfolge

Drei Städte Buchserie (3 Bände)

  1. Lourdes (D)
  2. Rom
  3. Paris (D)

Vier Evangelien Buchserie (4 Bände)

  1. Fruchtbarkeit
  2. Arbeit
  3. Wahrheit
  4. Gerechtigkeit

Zyklus der Rougon Macquart Buchserie (20 Bände)

  1. Das Glück der Familie Rougon (Rezension)
  2. Die Beute (Rezension)
  3. Der Bauch von Paris (Rezension)
  4. Die Eroberung von Plassans (Rezension)
  5. Die Sünde des Abbé Mouret (Rezension)
  6. Seine Exzellenz Eugene Rougon (Rezension)
  7. Der Totschläger (Rezension)
  8. Ein Blatt Liebe (Rezension)
  9. Nana (D) (Rezension)
  10. Alle Teile der Reihe anzeigen

Weitere Bücher von Émile Zola

Rezensionen zu den Büchern von Émile Zola

  • Rezension zu Der Bauch von Paris

    • Magdalena
    Florent, bei den Straßenkämpfen der Revolution von 1848 zu Unrecht festgenommen und des Mordes beschuldigt, kehrt nach vielen Jahren aus der Verbannung zurück nach Paris - versteckt auf einem Gemüsekarren, der unterwegs zu den Großmarkthallen ist.
    In der Nähe der Hallen lebt sein Halbbruder, inzwischen erfolgreicher Inhaber einer Metzgerei und verheiratet mit der schönen Lisa. Von ihm erhofft sich Florent Hilfe und Zuflucht. Zunächst gelingt das auch, Florent findet sogar Arbeit als Aufseher…
  • Rezension zu Photograph

    • jannmaat
    Emile Zola Photograph
    Eine Autobiographie in 480 Bildern herausgegeben und zusammengestellt von Francois Emile Zola und Massin.
    Der Schriftsteller Emile Zola (1840 - 1902), Wegbereiter und Wortführer des europäischen Naturalismus, begann 1895 - auf der Höhe seines Ruhmes - leidenschaftlich zu photographieren. Er vernachlässigte darüber sogar seine literarische Tätigkeit. Als er starb, hinterließ er Tausende belichteter Glasplatten, drei Dunkelkammern und eine große Anzahl photographischer…
  • Rezension zu Nana

    • Fezzig
    Originaltitel: Nana
    Inhalt:
    "Nana" ist ein Band aus Zolas Romanzyklus "Die Rougon-Macquart. Die Natur- und Sozialgeschichte einer Familie im Zweiten Kaiserreich".
    Zentrale Figur des Romans ist, wie im Titel zu erkennen, die junge Prostituierte Nana. Wir lernen sie als Schauspielerin in einem Variete kennen. Ihr Aussehen und ihre Aura verzaubern die anwesenden Herren im Publikum - insbesondere gegen Ende des Stückes, in dem sie nackt auf der Bühne posiert. Bald bildet sich ein immer präsenter…

Themenlisten mit Émile Zola Büchern