Elsemarie Maletzke - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Biografie
  • * 1947 (77)
  • Schotten

Neue Bücher von Elsemarie Maletzke in chronologischer Reihenfolge

Elsemarie Maletzke Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Elsemarie Maletzke in der richtigen Reihenfolge

Gartenkrimi Buchserie (3 Bände)

  1. Giftiges Grün
  2. Magnolienmord
  3. Agathes dunkler Garten

Weitere Bücher von Elsemarie Maletzke

  • Die Schwestern Bronte (Rezension)
  • Very British! Unterwegs in England, Schottland und...
  • Miss Burney trägt grün
  • George Eliot
  • Jane Austen
  • Literarische Gartenlust
  • Mit Jane Austen durch England
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Elsemarie Maletzke

  • Klappentext:
    Die Romane der Schwestern Charlotte, Emily und Anne Brontë versetzten Mitte des 19. Jahrhunderts den viktorianischen Kulturbetrieb in helle Aufregung. In einer Zeit, in der die Ehe für bürgerliche Frauen das einzig erstrebenswerte Ziel darstellte und berufliche Karrieren ihnen verschlossen waren, nahmen sich die Heldinnen der Brontës heraus, ihr Leben in die eigenen Hände zu nehmen. Ebenso fesselnd wie ihre Romane fanden die dichterischen Kollegen von Thackeray bis Arno Schmidt…
  • Inhalt (Klappentext):
    Eine Romanze versetzt die englische Gesellschaft 1846 in Aufruhr: "Haben Sie gehört, daß Miss Barrett praktisch vom Totenbett aufgesprungen und mit Mr. Browning nach Italien geflohen ist?" fragte eine Londoner Tratschtante ihre Freundin. Die Romanze der beiden Dichter Elizabeth Barrett und Robert Browning und ihre heimliche Hochzeit führten zum Eklat in England. Barrett war vierzig, eine vielgelesene Autorin, immer kränklich, die als die geheimnisvolle "Einsiedlerin aus…
  • Rezension zu Das Leben der Brontës

    • €nigma
    Kurzbeschreibung (amazon):
    Wer kennt nicht, die Romane der Schwestern Bronte - Emilys "Sturmhöhe",
    "Jane Eyre" von Charlotte, "Agnes Grey" von Anne - mit denen sie sich auf einen Schlag in den Kanon der Weltliteratur schrieben. Doch "ihren dauernden Ruhm begründen nicht nur ihre Bücher", schreibt Elsemarie
    Maletzke. "Das Leben der Bronte selbst, so sonderbar und so schmerzlich, erscheint wie ein Stück Dichtung," fährt Elsemarie
    Maletzke fort. "Auf engstem Raum, in einem Pfarrhaus im hintersten