Elke Pistor - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Krimi/Thriller, Fantasy, Roman/Erzählung
  • * 1967 (57)

Neue Bücher von Elke Pistor in chronologischer Reihenfolge

Elke Pistor Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Elke Pistor in der richtigen Reihenfolge

Ina Weinz Buchserie (4 Bände)

  1. Gemünder Blut
  2. Luftkurmord (Rezension)
  3. Eifler Zorn (Rezension)
  4. Eifler Neid (Rezension)

Verena Irlenbusch Buchserie (2 Bände)

  1. Vergessen (Rezension)
  2. Treuetat (Rezension)

Weitere Bücher von Elke Pistor

Rezensionen zu den Büchern von Elke Pistor

  • Rezension zu Treuetat

    • bromer65
    Elke Pistor - Treuetat
    Die Autorin:
    Elke Pistor, Jahrgang 1967, schreibt Kriminalromane, arbeitet als Seminartrainerin und leitet Schreibworkshops. Sie lebt mit ihrer Familie in Köln.
    Das Buch:
    „Treuetat“ ist im Juli 2015 als Taschenbuch im Ullstein Verlag erschienen. Es ist der 2. Fall für Verena Irlenbusch und das Nachfolgebuch zu „Vergessen“.
    Das Cover:
    Das Cover erinnert an einen Grabstein, auf dem verwelkte Blumen liegen. Der Titel „Treuetat“ passt zum Inhalt des Buches.
    Leonie Ritte, genannt…
  • Rezension zu Vergessen

    • PMelittaM
    Ein kleines Mädchen verschwindet, mehrere Menschen begehen scheinbar Selbstmord – schnell stellt sich heraus, dass es einen Zusammenhang geben könnte. Auf Kommissarin Verena Irlenbusch kommen schwierige Ermittlungen zu, ausgerechnet jetzt, da ihre Teamkollegin einen schweren Unfall hatte und Verenas neuer Kollege gewöhnungsbedürftig ist. Und auch ihre Großmutter Ruth macht ihr das Leben nicht einfacher, denn deren Alzheimer-Erkrankung nimmt immer bedrohlichere Ausmaße an und Verena muss…
  • Rezension zu Eifler Neid

    • Natalie77
    Inhalt:
    Ein älteres Paar macht eine Radtour als sie einen Mord im Natrionalpark beobachten. Der Mann ist felsenfest davon überzeugt die Tat gesehen zu haben und geht zur Polizei, doch es gibt keine Leiche. Kurze Zeit später taucht eine Leiche auf die allerdings nicht zu dem Hergang passt den der ältere Herr geschildert hat. Wo ist die Leiche und noch eine viel wichtigere Frage ist: Was hat es mit der gefunden Leiche auf sich. Wer ist der Mörder?
    Meine Meinung:
    Es ist der vierte Fall mit Ina Weinz…
  • Rezension zu Kraut und Rübchen

    • Janina
    Ich war sehr gespannt, habe bei der Entdeckung des Titels im Prospekt lange mit mir gehadert es auf meine Wunschliste zu packen, dann aber begeisterte Rezis gelesen und als ich es als Ebook in der Stadtbibliothek entdeckt habe, habe ich es mir vorgemerkt.
    Ich wurde nicht enttäuscht.
    Jedes Kapitel beginnt mit einer (Gift-)Käuterkunde. weswegen auch im Vorwort eine demensprechende Bemerkung auf Gefahr verweist.
    Der Schreibstil ist aus Ich-Form, was die Sache erleichtet sich in die Geschichte…