Daniel Kampa - Bücher & Infos

Neue Bücher von Daniel Kampa in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Daniel Kampa Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Daniel Kampa

  • Wahrscheinlich liest wieder kein Schwein
  • Unerhörte Begebenheiten
  • Kurz und bündig (Rezension)
  • Früher war mehr Herz (Rezension)
  • Tintenfass Nr: 28. Das Magazin für den überfordert...
  • Früher war mehr Strand (Rezension)
  • Früher war mehr Lametta
  • O du schreckliche
  • Vom Schaltwerk der Gedanken: Politik, Philosophie,...
  • Erlesene Verbrechen
  • Erlebte Geschichten
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Daniel Kampa

  1. Autor: Daniel Kampa Titel: Diogenes: Eine illustrierte…

    Rezension von Nungesser zu "Diogenes"
    Autor: Daniel Kampa Titel: Diogenes: Eine illustrierte Verlagschronik mit Bibliographie 1952-2002 Seiten: 992 Seiten Verlag: Diogenes ISBN: 9783257056006 Der Autor: Daniel Kampa, 1970 geboren, war über 20 Jahre im Schweizer Diogenes-Verlag tätig, zuletzt bis 2013 als Mitglied der Geschäftsleitung. Anschließend arbeitete er als Verleger in Hamburg bei Hoffmann und Campe, und schliesslich gründete er 2018 den Kampa Verlag, welcher zur Zeit u.a. das Werk von Georges Simenon neu verlegt. Inhalt…
  2. Klappentext: »Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das…

    Rezension von Marie zu "Nicht schon wieder Essen!"
    Klappentext: »Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das Glück unserer Erde vermehrt: die Kochbücher«, scherzte Joseph Conrad. Doch nicht nur kochen, auch nur schon über Essen lesen kann glücklich machen. „Nicht schon wieder Essen!“ bietet hierfür ein erlauchtes Menü. Keine Angst vor der Waage: Dieses Lesefutter bietet Genuss ohne Reue. (von der Verlagsseite kopiert) Allgemeine Informationen: Untertitel: Hinterhältige kulinarische Geschichten 23 namhafte Autoren, die bei Diogenes ihre…
  3. Die schönsten Pferdegeschichten Inhalt (Kopie vom…

    Rezension von exlibris zu "Die schönsten Pferdegeschichten"
    Die schönsten Pferdegeschichten Inhalt (Kopie vom Klappentext): "Ein Pferd! Ein Pferd! Mein Königreich für ein Pferd!", ruft der verzweifelte Richard III. bei Shakespeare. Nicht nur ein Pferd, sondern eine ganze Herde galoppiert durch diese literarische Anthologie: ein rotes Pony, ein brauner Wallach, ein Schecke namens Leinwandmesser, das kirgisische Prachtpferd Gülsary, ein altes Jagdpferd, das eine späte Blüte erlebt, ein wertvolles Rennpferd, das gestohlen werden soll, sogar ein…
  4. Klappentext: Loriot alias Vicco von Bülow, geboren am 12.…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Bitte sagen Sie jetzt nichts: Gespräche"
    Klappentext: Loriot alias Vicco von Bülow, geboren am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel, studierte Malerei und Graphik and der Hamburger Landeskunstschule. Seine humoristischen Arbeiten in Stern und Quick machten ihn berühmt, obwohl sich anfangs einige Abonnenten über die "blöden und abstoßenden Hundebilder" ereiferten. Aus dieser Serie wurde dann 1954 Loriots erstes Buch im jungen Diogenes Verlag, welcher keine Leserbriefe bekommen konnte, weil er noch keine Leser hatte. Doch das…

Anzeige