Claudia Winter - Bücher & Infos

Genre(s)
Liebesroman, Roman/Erzählung
Anzeige

Neue Bücher von Claudia Winter in chronologischer Reihenfolge

Claudia Winter Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Claudia Winter

  • Heul doch!
  • Häppchenweise: Sonderformat Großschrift: Cook & Ch...
  • Häppchenweise
  • Zu den Büchern
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Claudia Winter

  • Rezension zu Aprikosenküsse

    • Chattys Buecherblog
    Süss! Süß wie Aprikosenküsse! Ja, so könnte man diese Geschichte wirklich umschreiben.
    Bereits beim Anblick des Covers, ist mir förmlich die Spucke im Mund zusammen gelaufen, so süß und saftig erscheinen die leckeren Früchte.
    Doch nun mal zur eigentlichen Geschichte.
    Wie die Autorin selbst sagt, sind ihre Romane Herzensangelegenheiten. Diesem Ausspruch kann ich beim vorliegenden Buch voll und ganz zustimmen. Nehmen wir nur mal dieses kleine, fiktive Örtchen Montesimo in Italien. Es ist so…
  • Rezension zu Wie sagt man ich liebe dich

    • dreamworx
    "Je mehr Liebe man gibt, desto mehr besitzt man davon." (Rainer Maria Rilke)
    Am Pariser Montmartre mischt sich gehörlose Kunststudentin Maelys Durant unter die vielen Porträtisten, die davon leben, für Geld die Touristen aufs Papier zu bannen, denn sie muss den Lebensunterhalt für sich und ihre Tante Valérie verdienen. Als der Portugiese Eduardo de Alvarenga bei seinen Weihnachtseinkäufen Maelys entdeckt, ist er von ihr wie gebannt, denn sie sieht seiner ehemaligen großen Liebe zum…
  • Rezension zu Das Honigmädchen

    • claudi-1963
    "Der Gott der Bienen ist die Zukunft, Henri. Selbst wenn du wolltest, könntest du dich nicht von ihnen abwenden, denn sie sind das Leben. Und das findet dich immer, selbst wenn es nur in Gestalt einer einzigen kleinen Biene daherkommt." (Buchauszug)
    Die geschiedene, alleinerziehende Camilla hat es nicht gerade leicht. Nicht nur das sie im väterlichen Delikatesshandel Monhof ihren Mann stehen sollte, muss sie zudem für die rebellisch, pubertierende 15-jährige Tochter Marie da sein. Das beides…
  • Rezension zu Glückssterne

    • talisha
    Klappentext:
    Karriere, Heirat, Kinder. Die Anwältin Josefine weiß genau, was sie vom Leben erwartet. Doch kurz vor der Hochzeit brennt Josefines Cousine mit einem Straßenmusiker nach Schottland durch, den legendären Familienring im Gepäck, den die Braut bei der Trauung tragen sollte. Als ihre abergläubische Großmutter daraufhin der Ehe ihren Segen verweigert, bleibt Josefine keine Wahl: Wutentbrannt reist sie dem schwarzen Schaf der Familie hinterher und gerät in den verregneten…