Claire Winter - Bücher in Reihenfolge

Anzeige

Neue Bücher von Claire Winter in chronologischer Reihenfolge

Claire Winter Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Claire Winter in der richtigen Reihenfolge

Kinder ihrer Zeit / Emma und Alice Buchserie (2 Bände)

  1. Kinder ihrer Zeit (Rezension)
  2. Kinder des Aufbruchs (Rezension)
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Claire Winter

  • Rezension zu Kinder des Aufbruchs

    • Maria_21
    Aufwühlendes aus der deutsch-deutschen Vergangenheit
    Die Autorin Claire Winter, knüpft in ihrem neuen Roman „Kinder des Aufbruchs“, mit den inzwischen erwachsenen Zwillingsschwestern Alice und Emma, an ihren Erfolgsroman „Kinder ihrer Zeit“ mit neuen Herausforderungen an und lässt die Zeit der Vergangenheit aufleben.
    Inhalt:
    Sechs Jahre nach dem Mauerbau lernt die erfolgreiche Dolmetscherin Emma in West-Berlin die aus dem Ostteil der Stadt geflohene Sängerin Irma Assmann kennen. Als sie ihrer…
  • Rezension zu Kinder ihrer Zeit

    • buchregal
    Rosa Lichtenberg flüchtet 1945 im Winter mit ihren Zwillingen Alice und Emma. Doch dann wird Alice krank. Eine Bäuerin nahm sie auf. Während Rosa mit Emma etwas zu essen besorgen will, überfallen die Russen das Dorf. Rosa und Emma müssen mitansehen, wie alles niedergebrannt wird. Sie gehen davon aus, dass Alice nicht mehr lebt, doch Alice wird von Sergej gerettet. Während Emma mit ihrer Mutter in West-Berlin lebt, wächst Alice Ost-Berliner Heimen auf. Erst viele Jahre später sehen sie…
  • Rezension zu Die geliehene Schuld

    • Amalia Zeichnerin
    Von Anbeginn liest sich dieser Roman spannend und man merkt, dass eine Menge an Recherche darin steckt. Es gelingt der Autorin sehr gut, das Nachkriegsdeutschland anschaulich zu beschreiben und auch die sehr unterschiedlichen, detailiert ausgearbeiteten Charaktere, aus deren Sicht die Handlung abwechselnd geschildert wird, wurden mir im Laufe der Zeit sympathisch. Ich konnte ihre Motivationen, Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen und mit ihnen "mitfiebern". Die Handlung wird zunehmend…
  • Rezension zu Die Schwestern von Sherwood

    • Blackfairy71
    Berlin 1948. In der durch den Krieg zerstörten Stadt versucht die junge Melinda sich irgendwie als Journalistin durchzuschlagen. Als sie nach einem Vorstellungsgespräch bei einer Zeitung nach Hause kommt, findet sie in ihrem Zimmer ein geheimnisvolles Paket ohne Absender. Darin enthalten sind Liebesbriefe, in englischer Sprache verfasst, und Zeichnungen von einer geheimnisvollen Moorlandschaft, dem Dartmoor im südenglischen Devon. Dank ihrer kürzlich verstorbenen Mutter, die aus England…

Themenlisten mit Claire Winter Büchern