Christopher Paolini - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Fantasy, Kinder-/Jugend, Science-Fiction
  • * 17.11.1983 (37)
  • Los Angeles, Kalifornien

Über Christopher Paolini

Der US-amerikanische Schriftsteller Christopher Paolini wurde durch seine Eragon Bücher bekannt und zum internationalen Bestsellerautor. Christopher Paolini wurde 1983 in Los Angeles im Bundesstaat Kalifornien geboren und wuchs in Paradise Valley in Montana auf. Seine Eltern unterrichteten ihn zu Hause und Christopher besuchte keine öffentliche Schule. Er interessierte sich schon früh für Fantasy-Literatur und verfasste das erste der Eragon Bücher bereits im Alter von 15 Jahren. Die Eltern druckten die Geschichte in ihrem Familienverlag und zogen mit dem Buch durch die USA, um es in Büchereien und Schulen bekannt zu machen. Ein Verleger wurde auf Eragon aufmerksam und kaufte die Rechte an dem Titel. 2003 erschien dann der erste Band der Eragon Bücher. 2006 kam die Verfilmung des Bestsellers als "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" in die Kinos.

Website
Website
Facebook
Facebook
Twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis

Christopher Paolini Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Neue Bücher von Christopher Paolini in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Christopher Paolini in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Christopher Paolini

  • The Inheritance Cycle
  • Eragon-Schuber Band 1-3. Sonderausgabe
  • Eragon: Alles über die fantastische Welt Alagaësia
  • Inheritance Cycle 3-Book Trade Paperback Boxed Set
  • Inheritance Cycle 4-Book Hard Cover Boxed Set
  • The Acts of King Arthur and His Noble Knights
  • Zu den Büchern

Was ist das beste Buch von Christopher Paolini?

Das beste Buch von Christopher Paolini ist Das Vermächtnis der Drachenreiter. Es wird mit durchschnittlich 4,3 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 86,2 Prozent.

  1. Das Vermächtnis der Drachenreiter (86,2% Zufriedenheit, Rezension)
  2. Eragon: Das Erbe der Macht (85,4% Zufriedenheit, Rezension)
  3. Der Auftrag des Ältesten (83% Zufriedenheit, Rezension)
  4. Eragon: Die Weisheit des Feuers (80,9% Zufriedenheit, Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Christopher Paolini Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Christopher Paolini

  1. Christopher Paolinis neues Buch ist ein umfangreiches…

    Rezension von ViktoriaScarlett zu "INFINITUM: Die Ewigkeit der Sterne"
    Christopher Paolinis neues Buch ist ein umfangreiches Science-Fiction Werk mit komplexer Geschichte, welches allerdings auch unnötige Längen aufweist. Weshalb es meine Meinung gespalten hat, erfährst du spoilerfrei unten im Text. Meine Meinung zum Cover: Das Cover ist ein absoluter Hingucker der mir wahrlich entgegen strahlte. Es zog meinen Blick bereits beim ersten Mal an. Zudem ist die Innengestaltung sehr schön, da auch Vorsatz- und Nachsatzblatt einbezogen wurden. Alles in allem ist es ein…
  2. Die Xenobiologin Kira Navárez stürzt bei einer Expedition, bei…

    Rezension von TheBookishPrincess zu "INFINITUM: Die Ewigkeit der Sterne"
    Die Xenobiologin Kira Navárez stürzt bei einer Expedition, bei der ein neuer Planet kolonialisiert werden soll und die eigentlich ihre letzte sein sollte, in eine Felsspalte und stößt dort auf eine Art außerirdischen Altar. Auch wenn sie weiß, dass sie eigentlich nichts anfassen sollte, kann sie der Neugier und dem Forscherdrang nicht widerstehen und erkundet die Umgebung genauer. Dabei wird sie von einer außerirdischen Substanz angegriffen und komplett vereinnahmt. Die Substanz verbindet sich…
  3. Nach der "Eragon-Reihe" endlich ein neues Buch von Paolini! Das…

    Rezension von gaensebluemche zu "INFINITUM: Die Ewigkeit der Sterne"
    Nach der "Eragon-Reihe" endlich ein neues Buch von Paolini! Das war mein erster Gedanke. Und dann so ein Klotz, das wird bestimmt gewaltig! Ich bin nicht enttäuscht worden. Völlig anders als Eragon, aber auf diese Art monumental. Das hier gewählte Space-Setting mit Anleihen an bekannte Erden-Sprache, aber auch wieder völlige Science-Fiction - was will man eigentlich mehr? Die Geschichte hat mich erst nicht so gefesselt, dazu war die Story-Anlage zu breit, alles musste irgendwie untergebracht…
  4. Episches Sci-Fi-Abenteuer! "Was auch immer die Zukunft brachte,…

    Rezension von Furbaby_Mom zu "INFINITUM: Die Ewigkeit der Sterne"
    Episches Sci-Fi-Abenteuer! "Was auch immer die Zukunft brachte, sie war bereit, ihr zu begegnen." Für mich war dieses Buch totales Neuland. – Ein fast 1000seitiger Sci-Fi-Roman stellt wirklich eine komplette Abweichung von meinen sonstigen Lesevorlieben dar. In der Vergangenheit hätte ich mich an solch einen Wälzer wahrscheinlich nicht herangewagt – nicht aufgrund der hohen Seitenanzahl, sondern aus Furcht vor zu vielen technisch komplizierten, für mich als Physik-Laie unverständlichen…