Christoph Ransmayr - Bücher & Infos

Neue Bücher von Christoph Ransmayr in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Christoph Ransmayr Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Weitere Bücher von Christoph Ransmayr

  • Die Schrecken des Eises und der Finsternis (Rezension)
  • Die letzte Welt (Rezension)
  • Morbus Kitahara (Rezension)
  • Geständnisse eines Touristen
  • Die letzte Welt + Morbus Kitahara + Die Schrecken ...
  • Der Weg nach Surabaya: Reportagen und kleine Prosa
  • Die Verbeugung des Riesen: Vom Erzählen
  • Strahlender Untergang
  • Die dritte Luft oder Eine Bühne am Meer: Rede zur ...
  • Die Unsichtbare: Tirade an drei Stränden
  • Der Ungeborene oder Die Himmelsareale des Anselm K...
  • Zu den Büchern

Themenlisten mit Christoph Ransmayr Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Christoph Ransmayr

  1. Inhalt Der Atlas eines ängstlichen Mannes ist eine einzigartige,…

    Rezension von serjena zu "Atlas eines ängstlichen Mannes"
    Inhalt Der Atlas eines ängstlichen Mannes ist eine einzigartige, in siebzig Episoden durch Kontinente, Zeiten und Seelenlandschaften führende Erzählung. "Ich sah ...", so beginnt der Erzähler nach kurzen Atempausen immer wieder und führt sein Publikum an die fernsten und nächsten Orte dieser Erde: in den Schatten der Vulkane Javas, an die Stromschnellen von Mekong und Donau, ins hocharktische Packeis und über die Passhöhen des Himalaya bis zu den entzauberten Inseln der Südsee. Dieses…
  2. Amazoninhaltsangabe: "Der Roman, der an Schauplätzen in Rom und…

    Rezension von Klaus V. zu "Die letzte Welt: Mit einem Ovidischen Re..."
    Amazoninhaltsangabe: "Der Roman, der an Schauplätzen in Rom und am Schwarzen Meer Antike, Gegenwart und Zukunft zusammenfließen läßt, folgt den Spuren des römischen Dichters Ovid, der im Jahr 8 n. Chr. nach Tomi am Schwarzen Meer verbannt wurde. ›Die letzte Welt‹ erzählt von der abenteuerlichen Reise eines römischen Freundes von Ovid, der auf der Suche nach dem verschwundenen Dichter und seinem verschollenen Werk der ›Metamorphosen‹ immer tiefer in eine rätselhafte Welt der Bilder, Figuren und…
  3. Amazon meint: Ein farbenprächtiger Roman über einen maßlosen…

    Rezension von Klaus V. zu "Cox"
    Amazon meint: Ein farbenprächtiger Roman über einen maßlosen Kaiser von China und einen englischen Uhrmacher, über die Vergänglichkeit und das Geheimnis, dass nur das Erzählen über die Zeit triumphieren kann. Der mächtigste Mann der Welt, Qiánlóng, Kaiser von China, lädt den englischen Automatenbauer und Uhrmacher Alister Cox an seinen Hof. Der Meister aus London soll in der Verbotenen Stadt Uhren bauen, an denen die unterschiedlichen Geschwindigkeiten der Zeiten des Glücks, der Kindheit, der…
  4. Klappentext: “Im Zentrum dieses vielschichtigen Abenteuerromans…

    Rezension von Thalion zu "Die Schrecken des Eises und der Finstern..."
    Klappentext: “Im Zentrum dieses vielschichtigen Abenteuerromans steht das Schicksal einer österreich-ungarischen Nordpolexpedition in den Jahren 1872 bis 1874. Das Drama dieser historischen Eismeerfahrt wird kunstvoll verknüpft mit der fiktiven Geschichte eines jungen Italiener, der, getrieben von einem leidenschaftlichen Interesse für die Hinterlassenschaft dieser Expedition, ein Jahrhundert später in die Arktis aufbricht und in den Gletscherlandschaften Spitzbergens verschwindet.”…

Anzeige