Chinua Achebe - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Klassiker, Historischer Roman
  • * 16.11.1930
  • † 21.03.2013

Chinua Achebe Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Chinua Achebe in chronologischer Reihenfolge

  • Einer von uns: Erstmals übersetzt von Uda Strätlin... (Neues Buch August 2016)
  • Wie man unsere Namen schreibt: Essays (Neues Buch September 2015, Rezension)
  • Heimkehr in ein fremdes Land (Neues Buch September 2015, Rezension)
  • Weep Not, Child (Neues Buch Juni 2012)
  • Alles zerfällt (Neues Buch April 2012, Rezension)

Bücherserien von Chinua Achebe in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Chinua Achebe

  • Things Fall Apart
  • No Longer at Ease
  • Petals of Blood
  • Okonkwo oder Das Alte stürzt
  • Heimkehr in fremdes Land
  • Termitenhügel in der Savanne
  • Ein Bild von Afrika: Essays
  • Zu den Büchern

Themenlisten mit Chinua Achebe Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Chinua Achebe

  1. Nigeria, Ende 19., Anfang 20. Jahrhundert: Okonkwo gehört dem…

    Rezension von PMelittaM zu "Alles zerfällt"
    Nigeria, Ende 19., Anfang 20. Jahrhundert: Okonkwo gehört dem Stammder Igbo an, sein Vater war ein Taugenichts, aber er hat es geschafftaus eigener Kraft zu etwas zu bringen und sich einen guten Status imDorf zu sichern. Als christliche Missionare im Dorf eintreffen,ändert das das Leben des ganzen Stammes für immer. ChinuaAchebe, selbst Nigerianer, veröffentlichte diesen Roman bereits1958. In einem sehr interessanten Vorwort erfährt man einiges überden Autor und den (zunächst geplanten) Roman,…
  2. Verlagstext Chinua Achebe - seine Essays zum ersten Mal auf…

    Rezension von Buchdoktor zu "Wie man unsere Namen schreibt: Essays"
    Verlagstext Chinua Achebe - seine Essays zum ersten Mal auf Deutsch ›Mein Vater und ich‹, ›Meine Töchter‹ - in 17 persönlichen, polemischen und politischen Essays betrachtet Chinua Achebe den Bogen seines Lebens. Kein Autor hat die Signatur, mit der ihn Afrika prägte, so deutlich beschrieben, analysiert und um seine Anerkennung gekämpft wie Achebe. In dem zum ersten Mal auf Deutsch vorliegenden Band erzählt er von seiner Kindheit, seiner Herkunft und seinem Erbe: von dem Kind in Nigeria bis zu…
  3. Inhalt Als Sohn eines Vaters, der ihm kein gutes Vorbild war,…

    Rezension von Buchdoktor zu "Alles zerfällt"
    Inhalt Als Sohn eines Vaters, der ihm kein gutes Vorbild war, muss Okonkwo sich seinen Platz in der Dorfgemeinschaft hart erkämpfen. Der junge Nigerianer gelangt mit seinem Sieg in einem Boxkampf zu Ansehen; doch er wird niemals seine Angst vor Schwäche und dem Scheitern verlieren. Die Igbo in Nigeria leben zur Zeit der Handlung (1850 bis 1890) in Großfamilien, die zur besseren Verteidigung nach außen Dorfgemeinschaften bilden. Ein angesehener Igbo muss mit den Erträgen seiner Felder mehrere…
  4. Ich habe mir das Buch aufgrund der Rezension von Tom Leo…

    Rezension von Klaus V. zu "Heimkehr in ein fremdes Land"
    Ich habe mir das Buch aufgrund der Rezension von Tom Leo gekauft. Hatte aber große Befürchtungen, denn Literatur von Afrikanern, das stellte ich mir ehrlich gesagt zäh vor. (Reine Vorurteile, ich weiß. Ich hoffe, es ist kein Rassismus, komme ich doch aus einer Generation, wo die Eltern noch "Negermusik" verboten haben. Ich denke ich habe das meiste abgelegt.) Ich erwartete etwas wie südamerikanische Bücher, die ich noch nie gemocht habe. Insofern war ich erst einmal erfreut, wie flüssig sich…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Chinua Achebe ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.