Charles Lewinsky - Bücher & Infos

Anzeige

Neue Bücher von Charles Lewinsky in chronologischer Reihenfolge

Charles Lewinsky Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Charles Lewinsky

  • Melnitz (Rezension)
  • Ein ganz gewöhnlicher Jude
  • Johannistag
  • Einmal Erde und zurück: Der Besuch des alten Kinde...
  • Die Talkshow
  • Zehnundeine Nacht
  • Doppelpass (Rezension)
  • Der Teufel in der Weihnachtsnacht
  • Gerron (Rezension)
  • Hitler auf dem Rütli: Protokolle einer verdrängten... (Rezension)
  • Kastelau (Rezension)
  • Zu den Büchern
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Charles Lewinsky

  • Rezension zu Sein Sohn

    • findo
    Autor: Charles Lewinsky
    Titel: Sein Sohn
    Seiten: 368
    ISBN: 978-3-257-07210-5
    Verlag: Diogenes
    Autor:
    Charles Lewinsky wurde 1946 in Zürich geboren und ist ein Schweizer Drehbuchautor und Schriftsteller. Zunächst studierter er Germanistik und Theaterwissenschaft in Zürich und Berlin, bevor er als Dramaturk und Regisseur am Theater, sowie als Redakteur des Schweizer Fernsehens tätigt wurde. 1984 veröffentlichte er seinen ersten Roman. Es folgten weitere Bücher und Produktionen, für die er…
  • Rezension zu Der Halbbart

    • Sommerkindt
    Eusebius und sein turbulentes Leben
    Eusebius ist ein armer Bauernjunge, der mit seiner Mutter und seinen beiden Brüdern zusammen in einem kleinen Haus in einem Alpental wohnen.
    Der Autor schafft es den Leser in eine längst vergangene Welt zu entführen. Dies gelingt ihm durch einen naiven ja kindlichen Erzählstil um den Leser nicht nur das Grundgerüst des Mittelalters das Leben, Arbeiten und soziales Grundgerüst zu erklären, sondern auch die Abgestumpftheit und Brutalität aber auch die…
  • Rezension zu Melnitz

    • drawe
    Das will ich auch!
    Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Ein Schmöker der guten Art, finde ich - ein Familienepos und ein Geschichtsepos! Fünf Generationen einer jüdischen Familie in der Schweiz werden dem Leser vorgeführt, ihr tägliches Leben, ihre Einbindung in die jüdische Gemeinschaft, ihre Feste, ihre Geschäfte, ihr Familienleben. Und auch die Vorurteile, denen sie ausgesetzt sind und die ihnen die Integration in die Gesellschaft trotz Taufe) verwehren. "Jud bleibt Jud."
    Mir hat sehr gut…
  • Rezension zu Kastelau

    • Squirrel
    Horus hat eine perfekte Rezension zu diesem Buch geschrieben, das ich heute nachmittag fertig gelesen habe. Eigentlich ist dem nichts mehr hinzuzufügen - und doch frage ich mich: warum ist bei diesem interessanten, faszinierenden, fesselnden, besonderen Buch der Funke nur teilweise zu mir übergesprungen? So ganz weiß ich es ehrlich gesagt nicht.
    Dieses Lügengewebe baut Lewinsky so grandios auf, dass ich - wie vielleicht auch manch anderer Leser - mittendrin doch unbedingt mal im Netz…

Themenlisten mit Charles Lewinsky Büchern