Brigitte Glaser - Bücher in Reihenfolge

Brigitte Glaser Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Brigitte Glaser in chronologischer Reihenfolge

  • Rheinblick (Neues Buch Februar 2019, Rezension)
  • Scotch as Scotch can (Neues Buch Februar 2018)
  • Saus und Braus (Neues Buch Juni 2017)
  • Bühlerhöhe (Neues Buch August 2016, Rezension)
  • Krähensommer (Neues Buch März 2015)

Bücherserien von Brigitte Glaser in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Brigitte Glaser

  • Tatort Veedel (Rezension)
  • Reiki: Wohlbefinden durch die Heilkraft der Hände
  • Dein Schicksal aus den Karten
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Brigitte Glaser

  1. Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer…

    Rezension von wiechmann8052 zu "Bühlerhöhe"
    Deutschland, 1952: Zwei Frauen mit Vergangenheit, ein geheimer Auftrag Rosa Silbermann reist mit einem geheimen Auftrag in das Nobelhotel Bühlerhöhe. Sie soll Bundeskanzler Konrad Adenauer schützen. Rosa ist in den dreißiger Jahren aus Köln nach Palästina emigriert und arbeitet für den israelischen Geheimdienst. Ihre Gegenspielerin ist die misstrauische Hausdame Sophie Reisacher, die ihre Heimatstadt Straßburg verlassen musste und für den gesellschaftlichen Aufstieg alles geben würde. Rosa und…
  2. Die Welt der Klassenunterschiede Inhalt: „Jenny und Lovis…

    Rezension von Becci5997 zu "8 Tage im Juni"
    Die Welt der Klassenunterschiede Inhalt: „Jenny und Lovis trennen Welten: Lovis‘ Vater verdient gut, Jenny aber weiß oft nicht, wie sie das nächste Abendessen für ihre Familie organisieren soll. Der Zufall führt die zwei zusammen: Als Lovis spätabends an einer U-Bahn-Haltestelle überfallen und von den Angreifern auf die Gleise gestoßen wird, ist es Jenny, die ihn im letzten Moment auf den Bahnsteig zieht. Bevor die Polizei kommt, läuft sie weg. Lovis geht das Mädchen mit den roten Haaren…
  3. Das waren noch Zeiten als die SPD, allen Unkenrufe zum Trotz,…

    Rezension von anyways zu "Rheinblick"
    Das waren noch Zeiten als die SPD, allen Unkenrufe zum Trotz, mit ihrer geraden, schnörkellosen auf die arbeitende Bevölkerung ausgerichteten Politik, Wahlsiege einfahren konnte. 1972 war so ein glorreiches Jahr in dem Willy Brandt in seinem Amt bestätigt wurde. Die Autorin Brigitte Glaser nimmt eine Erkrankung Willy Brandts kurz nach dessen Wahlsieg zum Anlass, in die doch als recht bieder wirkende Hauptstadt der damaligen BRD, einen Schauplatz politischer Ränkespiele zu konstruieren. Mehrere…
  4. Bonn im November und Dezember 1972: Kaum jemand kennt das Bonner…

    Rezension von milkysilvermoon zu "Rheinblick"
    Bonn im November und Dezember 1972: Kaum jemand kennt das Bonner Polittheater so gut wie Hilde Kessel, die Wirtin des „Rheinblicks“. Dort gehen Abgeordnete, Minister und Sekretärinnen ständig ein und aus. Doch dann wird Hilde selbst in das politische Ränkespiel verwickelt. Auch Sonja Engel gerät unter Druck. Die Logopädin kämpft in der Klinik auf dem Venusberg um die Stimme von Willy Brandt, die ihm noch in der Wahlnacht versagt ist. Beide Frauen sind erpressbar und die Situation spitzt sich…