Birgit Schlieper - Bücher in Reihenfolge

Neue Bücher von Birgit Schlieper in chronologischer Reihenfolge

Anzeige

Birgit Schlieper Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Birgit Schlieper in der richtigen Reihenfolge

Frauenzone Buchserie (2 Bände)

  1. Zone 30: Frauen werden nicht älter. Frauen werden besser
  2. Zone 40: Frauen werden nicht älter. Frauen werden gelassener

Weitere Bücher von Birgit Schlieper

  • Polnisch für Anfänger
  • Manchmal möchte ich mich totlachen
  • Schmerzspuren
  • Maritas Couch und die Liebe zum Leben (Rezension)
  • Zum Wünschen ist es nie zu spät
  • Zu den Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Birgit Schlieper

  • Rezension zu Trau: Mir: Nicht

    • Natalie77
    Inhalt:
    Konstanze kommt als neue Schülerin in Mias Klasse und die Beiden freunden sich ziemlich schnell an. Mia mag Konstanze, ahnt aber nicht was sie im Schilde führt. Erst sorgt sie für Abstand zu ihren Freunden, dann zu ihren Eltern. Mia merkt nichts von alledem. Immerhin bleibt ihr Konstanze und wenn die anderen nichts mit ihr zu tun haben wollen ist das deren Problem, oder doch nicht???
    Meine Meinung:
    Trau mir nicht ist ein Buch das mich gefesselt hat. Von Beginn an merkte man, auch ohne den…
  • Als Maritas Mann ganz plötzlich verstirbt, ist sie Anfang 50 und Mutter einer erwachsenen Tochter. Nicht nur, dass sie diesen schlimmen Schicksalsschlag verkraften muss, sie ist irgendwie auch ganz allein mit allem, wenn man von ihrer Freundin Kirsten mal absieht, denn Tochter Annalena lebt mit ihrem Freund in einer eigenen Wohnung. Nach dem Hausverkauf und anderen Besitztümern aus der ehelichen Zeit zieht Marita in eine neue Wohnung und weiß nicht so recht, was sie mit sich anfangen soll.…
  • Rezension zu Angstspiel

    • DaveAndy
    Autor Birgit SchlieperTitel AngstspielSeitenzahl 333Verlag cbtGenre JugendthrillerPreis 9,99€Erscheinungsdatum September 2010
    Inhalt bei amazon.de
    Lebhaftes Chatting, tödliches Stalking
    Es beginnt ganz harmlos: Linda lernt einen Typen im Schüler-Chatroom kennen – höflich, unaufdringlich, angenehm. Natürlich verrät Linda ihm nicht ihre privaten Daten, schließlich ist sie nicht blöd. Doch sie hat die Heimtücke des Unbekannten unterschätzt: Lästige Emails und kitschige Blumenbotschaften…

Anzeige