Bill Bryson - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Sach-/Fachbuch, Humor & Satire, Roman/Erzählung
  • auch William „Bill“ McGuire Bryson
  • * 08.12.1951 (69)
  • Des Moines, Iowa

Über Bill Bryson

Der amerikanische Autor Bill Bryson kam 1951 in Iowa zur Welt und erlangte als Journalist und Reiseschriftsteller Berühmtheit. William McGuire Bryson stammte aus einer Journalistenfamilie und studierte an der Drake University, unterbrach sein Studium aber, um mit dem Rucksack durch England zu touren. Dort arbeitete er für zwei Jahre in einer Psychiatrie und lernte seine spätere Ehefrau Cynthia kennen. 1974 übersiedelte das Paar in die USA und Bryson holte seinen Universitätsabschluss nach. 1977 zog es den Autor mehrerer erfolgreicher Bücher allerdings wieder zurück in das Britische Königreich, wo er für die Times schrieb. Noch einmal machte sich Bryson mit seiner Familie in die USA auf, bevor der umtriebige Autor erneut nach England zurückkehrte. Seine Bücher wie "Reif für die Insel" machten den abenteuerlustigen und humorvollen Bryson zu einem der populärsten und erfolgreichsten Sachbuchautoren der Gegenwart.

Inhaltsverzeichnis

Neue Bücher von Bill Bryson in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 03/2020: Eine kurze Geschichte des menschlichen Körpers (Details)
  • Neuheiten 10/2015: The Road to Little Dribbling: More Notes from a Sm... (Rezension)
  • Neuheiten 10/2014: Sommer 1927 (Details)
  • Neuheiten 05/2014: One Summer: America 1927 (Details)
  • Neuheiten 08/2011: Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge (Rezension)

Anzeige

Bill Bryson Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Bill Bryson in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Bill Bryson

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Bill Bryson Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Bill Bryson

  1. Ich hatte eigentlich gedacht, dass diese Fortsetzung zu Bil…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "It’s teatime, my dear! Vom Autor des Wel..."
    Ich hatte eigentlich gedacht, dass diese Fortsetzung zu Bil Brysons "Notes from a Small Island" bereits hier besprochen worden ist - habe die Rezi aber nicht wiedergefunden. Hier also meine Beurteilung aus amazon.de, die ich einfach zu diesem Auftrag von Brysons Verleger anhängen wollte. Bill sollte Großbritannien von den beiden am weitesten voneinander entfernt liegenden Punkten durchreisen und seine Beobachtungen zu denen aus "Small Island" in Kontrast setzen: Wie bereits an anderen Stellen…
  2. Ich hoffe, ich habe jetzt keine Rezension zu diesem Buch…

    Rezension von Bluebell zu "Picknick mit Bären: Nick Nolte und Emma ..."
    Ich hoffe, ich habe jetzt keine Rezension zu diesem Buch übersehen, da es mich doch ein wenig gewundert hat, dass es zu Picknick mit Bären noch keine Rezi gibt. Aber ich habe sowohl unter den Rezensionen als auch bei der Suchfunktion gesucht und nichts dergleichen gefunden. Inhalt Bill Bryson will es seinen gehfaulen amerikanischen Landsleuten zeigen. Gemeinsam mit seinem Freund Katz plant er, den längsten Fußweg der Welt, den "Appalachian Trail", zu bezwingen. Durch vierzehn Bundesstaaten der…
  3. Und hier ein weiteres schönes Geburtstagsgeschenk, das ich…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Eine kurze Geschichte der alltäglichen D..."
    Und hier ein weiteres schönes Geburtstagsgeschenk, das ich letzten Monat erhalten habe: Bill Bryson ist ja bereits mit seinem letzten Buch aus der Ecke der Reiseliteratur wieder starker in die Ecke des Entdeckers des Menschlichen gerückt und dies führt er in diesem Buch munter fort. Nach seiner kleinen Geschichte von fast allem [URL:http://www.buechertreff.de/sach-fachbuecher/8635-bill-bryson-kurze-geschichte-fast-allem/p104569.html?highlight=Bill+Bryson+Geschichte#post104569] geht es in…
  4. Klappentext: Bill Brysons erstes Reisebuch begann mit der…

    Rezension von K.-G. Beck-Ewe zu "Mein Amerika"
    Klappentext: Bill Brysons erstes Reisebuch begann mit der unsterblichen Zeile: "Ich komme aus Des Moines. Irgendjemand musste ja." In diesem sehr lustigen Buch reist er durch die Zeit zurück um das ganz normale Kind zu erkunden, das er selbst gewesen ist in der seltsamen Welt des Amerikas der 50er Jahre. Es war eine glückliche Zeit, wo fast alles gut für dich war - einschließlich DDT, Zigaretten und nuklearer Fallout. Dies ist ein Buch über das Aufwachsen eines Jungen. Aber in den Händen von…

Anzeige