Bernardo Atxaga - Bücher & Infos

Neue Bücher von Bernardo Atxaga

  1. Der Sohn des Akkordeons...

    Im September 2006 erschien das Buch Der Sohn des Akkordeonspielers.
  2. Behi euskaldun baten me...

    Im Juni 2004 erschien das Buch Behi euskaldun baten memoriak.
  3. Bambulos wahre Lügenges...

    Im 2000 erschien das Buch Bambulos wahre Lügengeschichten.
  4. Fenster zum Himmel

    Im März 1999 erschien das Buch Fenster zum Himmel.

Bücher A-Z

 

Weitere Bücher von Bernardo Atxaga

Rezensionen zu den Büchern von Bernardo Atxaga

  1. Original :Baskisch,1988 und Spanisch, 1989 (vom Autor selbst…

    Rezension von tom leo zu "Obabakoak oder Das Gänsespiel"
    Original :Baskisch,1988 und Spanisch, 1989 (vom Autor selbst übersetzt) KLAPPENTEXT : Obabakoakist der Roman des Fabulierens, in dem das Fantastische real und dasReale fantastisch wird und alle Geschichten im Grunde vomGeschichtenerzählen handeln. Der fiktive Ort Obaba wird zu einemgeradezu mythischen Ort universeller Bedeutung und bleibt doch einein den baskischen Bergen verlorene Kleinstadt. Mit einemspielerischen Blick, der von Deutschland über Bagdad bis zumAmazonas, von Borges über…
  2. Yurmala stößt den Fred wieder hoch, der ansionsten an mir…

    Rezension von tom leo zu "Memoiren einer baskischen Kuh"
    Yurmala stößt den Fred wieder hoch, der ansionsten an mir vorbeigerauscht ist und wäre. Dabei bin ich dem Autor desletzt begegnet in der Dokumentarserie von Arte "Europa und seine Schriftsteller", wo er also ua Spanien repräsentiert, siehe auch: https://www.fernsehserien.de/europa-und-seine-schriftsteller/folgen/1x04-spanien-erzaehlt-von-juan-goytisolo-manuel-rivas-und-bernardo-atxaga-558982 . Das war schon echt interessant, und ich hatte ihn mir als "entdeckungswert" für eventuell dieses Jahr…
  3. Kurzbeschreibung Mo, eine Kuh aus den Bergen des spanischen…

    Rezension von deise79 zu "Memoiren einer baskischen Kuh"
    Kurzbeschreibung Mo, eine Kuh aus den Bergen des spanischen Baskenlandes, führt am liebsten Selbstgespräche mit ihrer inneren Stimme, die sie »Dickkopf« genannt hat. Auf das süße Leben einer stinknormalen Kuh hat sie keine Lust, deshalb macht sie sich auf, die Welt zu erkunden. Bei ihrer Reise lernt sie die unglaublich intelligente Kuh »La vache qui rit« kennen, die eigentlich lieber ein echtes Wildschwein wäre. Gemeinsam erleben sie so manches Abenteuer. Und Mo lässt den Leser an ihrem…
Update: | Alle Angaben zu den Büchern von Bernardo Atxaga ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Fehler vorbehalten.