Benjamin Myers - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung
  • * 1976 (48)

Neue Bücher von Benjamin Myers in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 09/2021: Der perfekte Kreis (Details)
  • Neuheiten 04/2021: Male Tears (Details)
  • Neuheiten 10/2019: The Gallows Pole (Details)
  • Neuheiten 08/2019: The Offing (Details)
  • Neuheiten 08/2019: Pig Iron (Details)

Benjamin Myers Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Benjamin Myers in der richtigen Reihenfolge

Mace & Brindle Buchserie (2 Bände)

  1. Turning Blue (noch nicht übersetzt)
  2. These Darkening Days (noch nicht übersetzt)

Weitere Bücher von Benjamin Myers

Rezensionen zu den Büchern von Benjamin Myers

  • Rezension zu Der längste, strahlendste Tag

    • Buchdoktor
    Klappentext/Verlagstext
    Ein Museumswärter hält die Stellung an einem nahezu vergessenen Ausstellungsort; ein Farmer kämpft jeden Tag mit dem Land, das er liebt und das ihm harte Arbeit abverlangt; ein Paar hofft am längsten Tag des Jahres auf Lohn für seine Arbeit und alltäglichen Mühen: In diesen Erzählungen leuchten Benjamin Myers’ Charaktere mit all ihren Träumen und Sehnsüchten. Zugleich zeigen die Natur und das Leben vor allem den Männern die Grenzen ihrer Fähigkeiten und ihres Willens auf.…
  • Rezension zu Der perfekte Kreis

    • Deidree C.
    Inhalt:
    1989 tauchen auf den großen Feldern im Süden Englands seltsame, kreisrunde Muster auf. Die wildesten Gerüchte machen die Runde. Manchen glauben an Jungenstreiche, andere an Außerirische. Ungerührt von all der Aufregung verfolgen zwei junge Männer ihren Plan, den perfekten Kornkreis zu schaffen. Redbone und Calvert, beide versehrt durch Erlebnisse in ihrer Vergangenheit, lernen sich zufällig kennen und fühlen sofort eine innere Verbundenheit. Während sie von Feld zu Feld ziehen,…
  • Rezension zu Offene See

    • Emili
    "Offene See" lebt von seiner intensiven, melancholischen, nachdenklichen Atmosphäre und der detaillierten Beschreibungen der Natur. Man muss zugeben, dass der Autor sich einer schönen poetischen Sprache bedient und es ihm auch gut gelingt.
    Es werden in dem kurzen Roman viele Themen angeschnitten, für meine Begriffe zu viele und zu oberflächlich, da zu wenig Seiten, aber das liegt lediglich an meinem Geschmack über Menschen, deren Innenleben, deren Handlungen ausführlicher lesen zu wollen.
    Den…