Armin Strohmeyr - Bücher & Infos

Anzeige

Neue Bücher von Armin Strohmeyr in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 03/2021: Ferdinandea. Die Insel der verlorenen Träume (Details)
  • Neuheiten 12/2018: Uns gehört die Welt: Schreibende Frauen erobern di... (Details)
  • Neuheiten 06/2018: Weltensammlerinnen: Spektakuläre Reiseabenteuer mu... (Details)
  • Neuheiten 09/2017: Die leuchtenden Länder: Reisende Frauen erkunden d... (Details)
  • Neuheiten 12/2014: Geheimnisvolle Frauen: Rebellinnen, Mätressen, Hoc... (Details)

Armin Strohmeyr Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Armin Strohmeyr

  • George Sand: Glauben Sie nicht zu sehr an mein sat... (Rezension)
  • Links wo das Herz ist
  • Windsbräute: Deutsche Lyrikerinnen
  • Sophie von La Roche
  • Urlaub im Kloster: Deutschland
  • Glaubenszeugen der Moderne: Die Heiligen und Selig... (Rezension)
  • Klaus und Erika Mann: "Wir traten wie Zwillinge au...
  • Zu den Büchern
Anzeige

Rezensionen zu den Büchern von Armin Strohmeyr

  • Momentan bin ich in der Verfassung, laut auszurufen: Ich möchte nur noch Bücher von reisenden Frauen lesen. Was für Abenteuer, was für ein Vergnügen, über diese Frauen zu lesen. Und wie groß wird erst das Vergnügen sein, wenn ich ihre eigenen Geschichten lese - sofern ich sie zu kaufen bekomme.
    Und über all die Abenteuer, über die Armin Strohmeyr hier schreibt, setze ich das Zitat von der Reiseschriftstellerin Ella Maillart, das mir seit dem ersten Lesen nicht mehr aus dem Kopf geht.
    "Wir sind…
  • „Dieses Buch will keinen wissenschaftlichen theologischen Diskursen nachgehen, sondern Heilige der Moderne als historische Persönlichkeiten vorstellen“, schreibt der Berliner Publizist Armin Strohmeyr im Vorwort seines vorliegenden Buches über die „Glaubenszeugen der Moderne“.
    Strohmeyr ist davon überzeugt, dass der im Neuen Testament überlieferte Satz von Jesus „Seid heilig, denn ich bin heilig“ nach wie vor, vielleicht in der heutigen Zeit mehr als je zuvor, Geltung hat und Anspruch…
  • Klappentext:
    Ihr Leben und Schreiben ist in jedem Sinne maßlos zu nennen: George Sand (1804 - 1876), eine der produktivsten udn meistgelesenen Schriftstellerinnen ihrer Zeit, war bereits früh von Legenden erhöht und von Gerüchten umwittert. Die Ururenkelin August des Starken von Sachsen trug selbst zu ihrem Image bei: In Männerkleidern und Zigarren rauchend provozierte sie ihre bürgerlichen Zeitgenossen zu hasserfüllten Äußerungen. George Sand nahm es gelassen hin und konterte ironisch:…

Themenlisten mit Armin Strohmeyr Büchern