Antal Szerb - Bücher & Infos

Neue Bücher von Antal Szerb in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 07/2011: Ich liebte eine schöne Frau: Miniaturen von Gyula... (Rezension)
  • Neuheiten 07/2011: Ich liebte eine schöne Frau: Miniaturen von Antal... (Details)
  • Neuheiten 12/2006: In der Bibliothek (Details)
  • Neuheiten 07/2006: Oliver VII (Details)
  • Neuheiten 09/2005: Das Halsband der Königin (Rezension)

Anzeige

Antal Szerb Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Weitere Bücher von Antal Szerb

Rezensionen zu den Büchern von Antal Szerb

  1. Inhalt (auszugsweise Verlagsseite) Beim Regierungsantritt…

    Rezension von bittersweetlight zu "Das Halsband der Königin"
    Inhalt (auszugsweise Verlagsseite) Beim Regierungsantritt Ludwigs XVI. im Jahr 1774 wähnt ganz Frankreich sich an der Schwelle eines neuen Zeitalters. Die Bourgeoisie des ancien régime entfaltet eine rege kaufmännische Tätigkeit. Enorme Beträge fließen durch die Hände der Unternehmer und Spekulanten, die Bedürfnisse und Hoffnungen der Menschen wachsen. Ein optimistisches Lebensgefühl bereitet den Boden für Wunder, für mystische Begegnungen und alchimistische Zauberkunststücke, für einen…
  2. Klappentext: Antal Szerb, Ernö Szép und Gyula Krúdy - drei der…

    Rezension von Marie zu "Ich liebte eine schöne Frau: Miniaturen ..."
    Klappentext: Antal Szerb, Ernö Szép und Gyula Krúdy - drei der bedeutendsten ungarischen Erzähler des 20. Jahrhunderts und glänzende Stilisten: Zwischen 1920 und 1940 erschienen ihre kurzweiligen, geistreichen und pointierten Feuilletons, Glossen und Essays in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften. Mit feiner (Selbst-)Ironie und hintersinnigem Humor wandten sie sich alltäglichen und zeitlosen Themen zu - und immer wieder den Frauen und der Liebe. Die Texte vermitteln nicht nur ein farbiges…
  3. Aus der Amazon.de-Redaktion In der Eisenbahn ging noch alles…

    Rezension von serjena zu "Reise im Mondlicht"
    Aus der Amazon.de-Redaktion In der Eisenbahn ging noch alles gut. Aber dann, in Venedig, entdeckt Mihály die Gässchen. Mit seiner Frau Erzsi ist er nach Italien gekommen, eine Reise, die er sich lange aufgespart hat, jetzt aber aus gutem Grund zu unternehmen getraute: Denn das Paar ist auf Hochzeitsfahrt, und die kann am besten unter der Seufzerbrücke besiegelt werden. Aber Abends zieht Mihály allein durch Venedig und gerät in das Labyrinth der Gässchen, die ihn umschlingen und als anderen…
  4. Kurzbeschreibung: Das Genre dieses Buches ist nur schwer…

    Rezension von poisongirl zu "Die Pendragon-Legende"
    Kurzbeschreibung: Das Genre dieses Buches ist nur schwer festzumachen, es ist ein Roman zwischen Krimi und Fantasy. Es geht um den ungarischen Büchernarren János Bátky , der durch Zufall einen walisischen Earl kennenlernt und schnell kommen beide ins Gespräch, da sie beide von der Mystik des 17. Jahrhunderts fasziniert sind. So kommt es, dass der Earl Bátky auf sein Schloss einlädt, in dem sich der Büchernarr Bátky mit der hiesigen Bibliothek des Earl vertraut machen darf. Doch schnell merkt…

Anzeige