Annegret Held - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Roman/Erzählung, Historisch
  • * 25.04.1962 (62)
  • Pottum / Westerwald

Neue Bücher von Annegret Held in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 09/2020: Eine Räuberballade (Details)
  • Neuheiten 09/2015: Armut ist ein brennend Hemd (Details)
  • Neuheiten 02/2012: Apollonia (Details)
  • Neuheiten 01/2009: Fliegende Koffer (Details)
  • Neuheiten 07/2005: Die letzten Dinge (Details)

Annegret Held Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Annegret Held in der richtigen Reihenfolge

Auflistung nach unserer Recherche

Westerwald Chronik Buchserie (3 Bände)

  1. Apollonia (Rezension)
  2. Armut ist ein brennend Hemd (Rezension)
  3. Eine Räuberballade

Weitere Bücher von Annegret Held

Rezensionen zu den Büchern von Annegret Held

  • Rezension zu Armut ist ein brennend Hemd

    • Bellis-Perennis
    Als die Kartoffel auf den Äckern verfaulten ... Dieses Buch ist der zweite Band einer Familiengeschichte aus dem Westerwald. Die Autorin nimmt uns mit in die Jahre 1806 bis 1848. Wir begleiten Finchen aus dem fiktiven Örtchen Scholmerbach über rund fünfzig Jahre ihres harten Lebens, das von unzähligen Schwangerschaften, Hungersnöten, Entbehrungen, Missernten und marodierenden Soldaten geprägt ist.
    Der Autorin gelingt der zeitliche Spagat zwischen den Napoleonischen Kriegen und der Revolution von…
  • Rezension zu Das Zimmermädchen

    • Xirxe
    Carla, 19 Jahre jung, ist das erste Mal in ihrem Leben weg von Zuhause, weit oben im Norden auf der Insel Langeoog, wo sie einen Sommer lang als Zimmermädchen arbeitet. Von diesem Sommer erzählt das Buch bzw. Carla - nicht mehr und auch nicht weniger. Nicht dass irgendetwas Aufregendes oder Spannendes geschieht: Alles Geschehene lässt sich wohl in maximal zwei, drei Sätzen zusammenfassen. Und darüber dann ein ganzes Buch lesen? Lohnt sich das überhaupt?
    Oh ja, es lohnt sich wohl. Denn Annegret…
  • Rezension zu Apollonia

    • birgitk
    Klappentext:
    Mit Ranunkeln und Wiesenklee besucht Marie das Grab ihrer Großmutter. Dort liegt mehr begraben als die streibare Apollonia: Liebe, Hass, Armut, Krieg und der wilde Westerwald.
    Je mehr Marie in die Welt ihrer Großmutter eintaucht, umso deutlicher kehrt auch die Erinnerung an ihre eigene Jugend zurück.
    Mit unbändiger Fabulierlust, kraftvoll und atmosphärisch dicht erzählt Annegret Held die Geschichte ihrer Großmutter, die zugleich auch die Geschichte eines ganzen Dorfes im…
  • Rezension zu Fliegende Koffer

    • Conor
    Klappentext:
    Annette ist eine Frau in den Vierzigern, die ihr Geld auf ungewöhnliche Weise verdient. Sie arbeitet im Sicherheitsbereich eines großen Flughafens. Die Bezahlung ist schlecht, die wechselnden Arbeitszeiten und die zermürbenden Nachtschichten dominieren ihr Leben, das sich an der NÄhe zu den Passagieren schadlos hält - Annette und ihre Kollegen erfahren die Welt durch das Abtasten von Körpern, den Blick in Koffer und die Augen von Reisenden.
    Und immer weicht die spontane Vertrautheit…