Anne Stern - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Historisch, Krimi/Thriller, Roman/Erzählung
  • * 1982 (42)
  • Berlin

Neue Bücher von Anne Stern in chronologischer Reihenfolge

Anne Stern Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Anne Stern in der richtigen Reihenfolge

Das Opernhaus Buchserie (2 Bände)

  1. Dunkel der Himmel, goldhell die Melodie (Rezension)
  2. Rot das Feuer (Rezension)

Die Frauen vom Karlsplatz Buchserie (4 Bände)

  1. Auguste (Rezension)
  2. Henny
  3. Vera
  4. Maria

Familie Pauly Buchserie (3 Bände)

  1. Das Glück ist ein flüchtiger Vogel (Rezension)
  2. Rabenjahre (Rezension)
  3. Die Asche des Flieders

Fräulein Gold / Hebamme Hulda Gold Buchserie (7 Bände)

  1. Schatten und Licht (Rezension)
  2. Scheunenkinder (Rezension)
  3. Der Himmel über der Stadt (Rezension)
  4. Die Stunde der Frauen (Rezension)
  5. Die rote Insel (Rezension)
  6. Die Lichter der Stadt (Rezension)
  7. Nacht über der Havel

Königreich Preußen Buchserie (2 Bände)

  1. Das Lied der Seiltänzerin (Rezension)
  2. Der Traum des Lehrlings

Weitere Bücher von Anne Stern

Rezensionen zu den Büchern von Anne Stern

  • Mit "Das Opernhaus - Rot das Feuer" konnte mich Anne Stern aufs Neue absolut begeistern. Nur wenige Seiten habe ich gebraucht, und ich war wieder in Dresden im Jahr 1849 angekommen. Die Semperoper und die Musik rücken in diesem zweiten Band ein wenig in den Hintergrund. Mir hat das persönlich überhaupt nichts ausgemacht. Im Gegenteil, mir hat es sehr gefallen, die politischen Geschehnisse zu verfolgen. Denn sie gehören zu dieser Zeit und passen perfekt in die Geschichte. Im Besonderen steht…
  • Rezension zu Lindy Girls

    • buchregal
    In den Zwanziger Jahren kommt eine neue Musik aus Amerika nach Berlin. Die junge Choreografin Wally ist begeistert vom Swing, Jazz und Charleston und gründet eine Tanzgruppe, die „Lindy-Girls“. Doch der Erfolg bleibt den Frauen verwehrt, denn in den Tanzpalästen und Varietés im Berlin der haben die Männer das Sagen. Doch die Frauen geben nicht auf.
    Ich habe schon eine ganze Reihe Bücher der Autorin Anne Stern gelesen und immer wieder kann sie mich mit ihren Geschichten packen. Ihr Schreibstil…
  • Musik ist die Kurzschrift des Gefühls. (Leo Tolstoi)
    1841 Dresden. Die neue Semperoper hat ihre Pforten geöffnet und zieht die Menschen magisch an. Elise Spielmanns Leidenschaft ist die Musik und das Geigenspiel, stammt sie doch aus einer angesehenen Musikerfamilie. Ihr Vater Georg Spielmann, selbst ein guter Violinist, hat ihr schon früh den Unterricht ermöglicht. Während Vater Georg sich erhofft, Konzertmeister zu werden, träumt Elise davon, als Violinistin die Bühnen der Welt zu…
  • Rezension zu Fräulein Gold: Schatten und Licht

    • -the-black-one-
    Das Buch ist Band 1 der Hulda Gold-Reihe, erschienen im Juni 2020 im Rohwolt Verlag und umfasst 400 Seiten. Wie der Name schon verrät geht es um Hulda Gold, eine Hebamme, die Anfang des 20. Jahrhunderts versucht, Frauen aus unterschiedlichen Wohlstandsschichten bei der Geburt ihrer Kinder beizustehen. Im Jahr 1922 ist der Beruf ziemlich verpönt, dass Frauen überhaupt arbeiten, etwas, an das man noch nicht gewöhnt ist. Hulda merkt auch bei jeder Fortbildung in einer Klinik, dass sie sich den…