Andreas Steinhöfel - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Kinder-/Jugend, Sonstiges
  • * 14.01.1962 (59)

Neue Bücher von Andreas Steinhöfel in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 10/2020: Rico, Oskar und das Mistverständnis (Details)
  • Neuheiten 09/2017: Rico, Oskar und das Vomhimmelhoch (Details)
  • Neuheiten 07/2017: Paule Pinguin allein am Pol (Details)
  • Neuheiten 07/2017: Zwei Frösche (Details)
  • Neuheiten 03/2017: Rico & Oskar (Details)

Anzeige

Andreas Steinhöfel Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Bücherserien von Andreas Steinhöfel in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Andreas Steinhöfel

Themenlisten mit Andreas Steinhöfel Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Andreas Steinhöfel

  1. ab 12 jahre Verlagstext Im Moment findet Mary alles gar nicht…

    Rezension von Buchdoktor zu "Mary, Tansey und die Reise in die Nacht"
    ab 12 jahre Verlagstext Im Moment findet Mary alles gar nicht leicht: Ihre liebe, witzige, wunderbare Großmutter Emer liegt im Sterben. Deshalb hat Mary überhaupt keinen Nerv, sich mit der altmodisch wirkenden Fremden zu unterhalten, die sie eines Tages einfach so anspricht. Doch schnell stellt sich heraus, dass diese Tansey niemand Geringeres als die Mutter von Emer ist – also Marys seit langem tote Urgroßmutter. Als Geist ist sie gekommen, um zusammen mit ihrer sterbenden Tochter sowie Mary…
  2. Klappentext: Die zwölfjährige Lena und ihre Mutter verlieren…

    Rezension von Kurier zu "Honigkuckuckskinder"
    Klappentext: Die zwölfjährige Lena und ihre Mutter verlieren ihre Wohnung und müssen ins heruntergekommene »Hotel Paradies« am Hafen ziehen, wo Asylbewerber und Obdachlose zusammengepfercht werden. Dort freundet sich Lena mit dem Mädchen Ajoke aus Angola an. Gemeinsam mit dem kleinen Efrem versuchen die beiden dahinterzukommen, wer für die Diebstähle verantwortlich ist, die sich in letzter Zeit im Haus ereignen. Doch die Ausmaße des Betrugs sind größer als gedacht und die Spur führt zum…
  3. Inhaltsangabe: 1966, Tulsa, Oklahoma: Der 14jährige Ponyboy…

    Rezension von ElkeK zu "Die Outsider"
    Inhaltsangabe: 1966, Tulsa, Oklahoma: Der 14jährige Ponyboy Curtis wird von seinen Brüdern Sodapop und Darrel erzogen, nachdem die Eltern einen tragischen Unfalltod erlitten haben. Und die drei Brüder sind Greasers, die der unteren Schicht angehören und häufig kriminell sind. Ständig geraten sie mit den Socs aneinander, die reich sind und alles für sich beanspruchen. Als Ponyboy mit seinem Freund Johnny Cade einen Abend unterwegs ist, werden sie von den Socs angegriffen. Aus Notwehr ersticht…
  4. August hatte bisher kein einfaches Leben. Seit seiner Geburt ist…

    Rezension von ClaudiasBuecherregal zu "Wunder"
    August hatte bisher kein einfaches Leben. Seit seiner Geburt ist sein Gesicht stark entstellt. Zahlreiche Operationen musste er schon über sich ergehen lassen und trotzdem wird er ständig angestarrt. Deshalb wurde August bisher auch zuhause unterrichtet. Nun soll er jedoch in die 5. Klasse einer öffentlichen Schule wechseln. Alle sind überzeugt, dass es für August eine gute Erfahrung wäre. Dieser hingegen möchte am liebsten unter dem Radar fliegen und keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen -…

Anzeige