Andreas Eschbach - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Science-Fiction, Kinder-/Jugend, Krimi/Thriller
  • * 15.09.1959 (61)
  • Ulm

Über Andreas Eschbach

Die Liste der Auszeichnungen und Ehrungen des Autors Andreas Eschbach ist lang. Für seine Bücher erhielt der deutsche Schriftsteller und weltbekannte Science-Fiction-Autor renommierte Preise wie den Deutschen Phantastik Preis, den Deutschen Science Fiction Preis oder den Prix Une autre Terre. Andreas Eschbach kam 1959 in Ulm zur Welt und begann im Alter von 12 Jahren zu schreiben. Er studierte nach dem Abitur Luft- und Raumfahrttechnik in Stuttgart, brach das Studium ab und war als Unternehmer und Softwareentwickler tätig. 1994 erhielt er aufgrund seiner schriftstellerischen Hochbegabung ein Stipendium der Arno Schmidt Stiftung. 1995 erschien das erste seiner Bücher mit dem Titel "Die Haarteppichknüpfer". "Das Jesus Video" wurde 1998 zum Bestseller. Der international erfolgreiche Autor setzte sich jahrelang für den schriftstellerischen Nachwuchs ein, leitete Schreibseminare und engagierte sich an der Bundesakademie für kulturelle Bildung in Wolfenbüttel.

Website
Website
Twitter
Twitter

Inhaltsverzeichnis

Andreas Eschbach Bücher in alphabetischer Reihenfolge

 

Neue Bücher von Andreas Eschbach in chronologischer Reihenfolge

Bücherserien von Andreas Eschbach in der richtigen Reihenfolge

Weitere Bücher von Andreas Eschbach

Was ist das beste Buch von Andreas Eschbach?

Das beste Buch von Andreas Eschbach ist NSA: Nationales Sicherheits-Amt. Es wird mit durchschnittlich 4,3 von 5 Sternen bewertet. Das entspricht einer Zufriedenheit von 86,3 Prozent.

  1. NSA: Nationales Sicherheits-Amt (86,3% Zufriedenheit, Rezension)
  2. Das Jesus Video (84,2% Zufriedenheit, Rezension)
  3. Herr aller Dinge (82,6% Zufriedenheit, Rezension)
  4. Eine Billion Dollar (81,9% Zufriedenheit, Rezension)
  5. Todesengel (80,2% Zufriedenheit, Rezension)
  6. Ausgebrannt (75% Zufriedenheit, Rezension)

Platzierungen in der Community

Themenlisten mit Andreas Eschbach Büchern

Rezensionen zu den Büchern von Andreas Eschbach

  1. Mir fällt es schwer meine Begeisterung zurückzuhalten. Aber das…

    Rezension von Emili zu "Eines Menschen Flügel"
    Mir fällt es schwer meine Begeisterung zurückzuhalten. Aber das Buch ist genial. Es ist voll und ganz bei mir angekommen und ich habe jede einzelne Seite genossen, wirklich genossen. :drunken: Zum Glück habe ich noch knapp 100 Seiten, aber ich möchte jetzt schon sagen, dass es mein Jahreshighlight sein wird. :applause: Andreas Eschbach schafft hier eine wunderbare ungewöhnliche Welt aus dem Bereich Fantasy und Science Fiction. Die Idee zu dem Roman ist neu, ich habe auf jeden Fall noch…
  2. Hendrik Busske, ein Finanzberater, stiehlt ein Buch über…

    Rezension von SaintGermain zu "Teufelsgold"
    Hendrik Busske, ein Finanzberater, stiehlt ein Buch über Alchemie. Er glaubt, dass etwas Wahres dran ist und forscht weiter, während er auch in seinem Beruf die Alchemie miteinbezieht. Das Cover des Buches ist in seiner Einfachheit sehr gut gelungen und passt auch zum Buch. Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet; Orte und Charaktere werden glänzend dargestellt. Die historischen und chemischen Einflüsse in das Buch sind perfekt recherchiert. Die Idee hinter dem Buch ist an sich nichts…
  3. Sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür. Als SciFi Fan,…

    Rezension von Sartea zu "Perry Rhodan: Das größte Abenteuer"
    Sehr interessanter Beitrag. Vielen Dank dafür. Als SciFi Fan, versuche ich nun schon seit einigen Monaten in dasRhodan Universum einzusteigen. Die beschriebene Omnipotenz des Protagonisten wird von mir zwar nicht so kritisch gesehen, ist aber doch sehr aufdringlich. Doch erstmal die Grundlagen. Geschichte: Interessierten wird zunächst die Information helfen,dass die Perry Rhodan Serie seit 1961 in sehr minimalistisch gehalteten Heftchen wöchentlich erscheint und fort geführt wird.Diese…
  4. In diesem über 800 Seiten langen, epischen Roman erfahren wir,…

    Rezension von nathschlaeger zu "Perry Rhodan: Das größte Abenteuer"
    In diesem über 800 Seiten langen, epischen Roman erfahren wir, wie Perry Rhodan zu dem wurde, der er im Band 1 der gleichnamigen SF-Serie war, die im September 1961 begann. Mit alttestamentarischer Ausführlichkeit wird berichtet, woher die Vorfahren Rhodans kamen, wo in der Welt sie leben und wie die Ahnenreihe ihn prägte und formte. Sehr schön erzählt ist die Kindheit von Perry Rhodan. Die ausgelegten Spuren, die später in der Handlung wieder aufgenommen werden, sind effektiv und elegant…