Alexander Solschenizyn - Bücher in Reihenfolge

Genre(s)
Klassiker, Kriegs-/Politroman, Roman/Erzählung
  • auch Alexander Issajewitsch Solschenizyn
  • * 11.12.1918
  • Kislowodsk, Oblast Terek
  • † 03.08.2008

Neue Bücher von Alexander Solschenizyn in chronologischer Reihenfolge

  • Neuheiten 09/2007: Meine amerikanischen Jahre (Details)
  • Neuheiten 02/2006: Was geschieht mit der Seele während der Nacht (Details)
  • Neuheiten 09/2005: Zwischen zwei Mühlsteinen: Mein Leben im Exil (Details)
  • Neuheiten 01/2005: Die grossen Erzählungen (Details)
  • Neuheiten 09/2004: Schwenkitten '45 (Details)

Anzeige

Alexander Solschenizyn Bücher in alphabetischer Reihenfolge

Bücherserien von Alexander Solschenizyn in der richtigen Reihenfolge

Rotes Rad Buchserie (4 Bände)

  1. Erster Knoten, August Vierzehn (Rezension)
  2. Zweiter Knoten, November Sechzehn
  3. Dritter Knoten, März Siebzehn
  4. Vierter Knoten, April Siebzehn

Weitere Bücher von Alexander Solschenizyn

Platzierungen in der Community

Rezensionen zu den Büchern von Alexander Solschenizyn

  • Rezension zu Matrjonas Hof

    • Farast
    Hier hat es ja "nur" 9 Jahre gedauert, bis ich die Erzählung vom SuB befreit habe. Und ich kann sagen, es hat sich hundertprozentig gelohnt. Der gelungenen Rezension von @tom leo ist nicht viel mehr beizufügen. Die Erzählung ist eher unaufgeregt und punktet durch eine genaue Betrachtungsweise. Man bekommt durchaus einen entsprechenden Eindruck vom Leben in der Sowjetunion und bekommt eine Geschichte ohne jegliche Ideologie vorgesetzt, was bei dem Autor wohl auch eher verwundert hätte. Nach…
  • Rezension zu Der Archipel GULAG

    • Eol
    In irgendeiner russischen Stadt Ende der dreißiger Jahre des vorigen Jahrhunderts versammelt sich die lokale Polit- und Wirtschaftsprominenz um irgendeinen aktuellen Erfolg zu feiern, und im gleichen Zuge auch den "großen" Führer Stalin zu bejubeln. Der ist zwar körperlich nicht zugegen, sein Geist scheint aber fast greifbar im Raum: denn vor Ort sind, wie jeder weiß, zahlreiche Augen und Ohren der Partei – und die schaut sich die anwesenden Ökonomen und Arbeiterführer ganz genau an.…
  • Das fasst ziemlich gut meinen Eindruck zusammen. Es ist wirklich unglaublich, da nimmt man sich ein so schmales Büchlein und denkt, dass man da doch recht schnell durch ist und stellt am Ende des Buches fest, dass man Tage mit dieser Lektüre verbracht hatte, so dicht ist dieser eine Tag beschrieben und wie es @Marie schon gesagt hat, man langweilt sich keine Minute beim lesen. Schrecklich ist es, was da beschrieben wird. Diese Kälte, dieser Kampf ums Überleben, um ein Stückchen mehr Brot,…
  • Rezension zu Krebsstation 1

    • Buchkrümel
    Ein grandioser Roman, den ich wärmstens empfehlen kann!
    Der Handlungsort ist wie der Titel bereits verrät eine Krebsstation in der ehemaligen UdSSR. Man schreibt das Jahr 1955, zwei Jahre nach Stalins Tod, eine Zeit, in der die Hoffnung wieder aufflammt, und eine evtl. Amnestie in Aussicht steht.
    Der Roman beschreibt den Tagesablauf in der Krebsklinik, den Krankheitsverlauf von Krebs und die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten, die einzelnen Patienten und deren Angehörigen, die Ärzte,…

Themenlisten mit Alexander Solschenizyn Büchern

Anzeige